Gewerbevereinigung Borken hat viel vor

Mehr Leute in die Innenstadt locken

Borken. Sie wollen neue Akzente setzen und mehr Menschen in die Borkener Innenstadt locken: Die Borkener Gewerbevereinigung traf sich zu ihrer Jahreshauptversammlung, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und das laufende Jahr weiter zu planen.

Vorsitzende Marco Körner war allerdings mit der spärlichen Anzahl der anwesenden Mitglieder mehr als unzufrieden.

In seinem Jahresbericht ging Körner auf die Frühjahrsmesse Schwalm-Eder-West, das Halloween-Fest mit verkaufsoffener Nacht und den Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr ein. Und zog folgende Bilanz: „Wir brauchen mehr attraktive Angebote, mehr Besucher in der Stadt und damit mehr Erfolg für Borken. Das sind unsere Vorsätze für das Jahr 2011“, sagt Körner.

Harsche Kritik verteilte Kassenwart Christoph Wehrum an die Trittbrettfahrer in der Innenstadt. „Sie partizipieren an unseren Veranstaltungen und ziehen daraus ihren persönlichen Nutzen. Doch an einer Umlage zur Deckung der Kosten beteiligen sie sich nicht.“

Belebung Innenstadt

Für das Jahr 2011 stehen folgende Themen auf der Agenda: Neue Gewerbe- und Industrieflächen, Planungen zum Ausbau des Borkener Bahnhofs, der Weiterbau der A 49 und die Belebung der Innenstadt sowie die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Einwohnerzahl. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare