Mehr Mitglieder: Gewerkschaften sind wieder im Aufwind

Schwalm-Eder. Die Gewerkschaften in Nordhessen sind erstmals seit Jahren wieder im Aufwind: Die Zahl der Mitglieder des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ist im Schwalm-Eder-Kreis gegenüber dem Vorjahr um 1,1 Prozent auf 21 526 gestiegen.

Das seien 238 Mitglieder mehr, teilt der DGB mit. Insgesamt profitierten alle großen Gewerkschaften im Kreis von dem Plus: die IG Metall, Verdi und die IG Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE).

Laut Michael Rudolph vom DGB Kassel hat die Entwicklung vor allem zwei Gründe: Der Arbeitskampf bei Wicker sorgte für einen Zulauf bei Verdi. Die Beschäftigten der Bad Zwestener Kliniken streiten für höhere Einkommen, weil ihre Gehälter nach eigener Aussage nicht zum Leben reichen.

„Die Gewerkschaften profitieren aber auch vom Beschäftigungsaufbau“, sagt Rudolph. Unternehmen wie VW und B.Braun haben neue Arbeitsplätze geschaffen, dadurch steigt auch die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder.

„Das ist eine Trendwende“, sagt Klaus Schelberg, Vorsitzender des DGB im Schwalm-Eder-Kreis.

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Von Göran Gehlen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare