Mehrere Unfälle bei Glatteis

Fritzlar-Homberg. Mehrere Unfälle hat es durch Glatteis am Dienstagmorgen im Kreisteil Fritzlar-Homberg gegeben.

Wie die Polizei mitteilte, war es auf der Kreisstraße zwischen Homberg und Mardorf gegen 7 Uhr zu fünf Unfällen durch Glatteis und Nebel gekommen, davon mehrere Auffahrunfälle.

Ein 19-jähriger Mann aus Homberg, der mit seinem Auto auf der glatten, abschüssigen Straße zu schnell unterwegs war, verlor laut Polizei die Kontrolle über sein Auto. Der blaue Polo überschlug sich und landete auf dem Dach. Der Fahrer und der Beifahrer, sein Zwillingsbruder, wurden leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden, 2500 Euro.

Wegen des Unfalls bremste ein 50-jähriger Homberger seinen VW-Touareg ab, was ein dahinter fahrender 18-Jähriger zu spät sah. Er fuhr auf, den Sachschaden schätzt die Polizei auf 7000 Euro.

Durch den Stau kam es zu einem weiteren Unfall: Der Fahrer eines Ford-Kombi musste bremsen, das sah ein Lastwagenfahrer aus Rotenburg (Fulda) zu spät, der 50-Jährige konnte auf der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Kombi-Fahrer aus Homberg wurde dabei leicht verletzt. Auf der Unfallstrecke kam schließlich noch der Fahrer eines roten BMW von der Straße ab und fuhr in den Straßengraben. (nni)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare