Patient schwebt durch die Luft

Medizinischer Notfall in Melsungen: Feuerwehr rückt für Krankentransport an

Feuerwehr-Drehleiter mit Trage am ersten Stock eines Hauses in Melsungen
+
In Melsungen musste die Feuerwehr bei einem Krankentransport aushelfen. 

Weil die Örtlichkeiten einen normalen Transport eines Patienten auf einer Trage verhinderten, musste die Feuerwehr mit ihrer Drehleiter aushelfen.

Melsungen - Am Samstagmittag kam es in der Thüringer Straße in Melsungen zu einem medizinischen Notfall. Als der Rettungsdienst vor Ort ankam, stellten die beiden Rettungssanitäter fest, dass ein patientenschonender Transport des Erkrankten von dem ersten Obergeschoss durch das Treppenhaus zum Rettungswagen nicht möglich war. Auch für den Tragestuhl war das Treppenhaus zu steil und zu eng.

Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes forderten daher die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen zur Unterstützung an. Drei Einsatzkräfte, unter der Leitung von Andreas Holzhausen, fuhren mit dem Hubrettungsfahrzeug zu der angegebenen Adresse. Hier wurde die Trage auf dem Drehleiterkorb montiert und zu einem Fenster in der entsprechenden Etage gebracht.

Dann konnte der Erkrankte ganz schonend zum Rettungswagen transportiert werden. Allerdings gab es noch eine Extra-Runde mit der trage auf dem Leiterkorb, denn ein hoher Baum vor dem Haus verhinderte einen direkten Transport zum Rettungswagen. Anschließend wurde er in eine Klinik nach Kassel gebracht. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare