Ab Oktober freie Fahrt auf zwei Straßen

Sanierung am Sonnenhang: Bald kommt der Asphalt

+
Baugebiet Sonnenhang: von links Christian Schäffer vom Melsunger Ingenieur-Büro Intium und Bauamtsleiter Martin Dohmann an der Ecke Sonnenhang/Steinrutsche. Rechts: Anwohnerin Stefanie Walter mit Tochter Sina-Marie freuen sich auf den Abschluss der Arbeiten an der Straße Sonnenhang: Dort soll die Fahrbahn noch im Oktober wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Melsungen. Möglichst bis zum Jahr 2015 will die Stadt Melsungen ihr Kanalnetz saniert haben. Mit den neuen Leitungen soll dauerhaft Schmutz vom Grundwasser ferngehalten werden. Auf ihren Internet-Seiten nennt die Stadtverwaltung zurzeit allein zwölf Arbeitsschwerpunkte. Einer liegt im Baugebiet Sonnenhang.

Das Quartier gibt es seit den 1960er-Jahren. Das Leitungsnetz im Erdreich war nach Angaben von Bauamtsleiter Martin Dohmann in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den aktuellen Anforderungen des Gesetzgebers. Die Leitungen wurden inzwischen in drei Straßen gegen Kanalrohre und Wasserleitungen nach dem Stand der Technik ausgetauscht. Außerdem erhalten die einst asphaltierten Gehwege Pflastersteine.

Steinrutsche bald fertig

Die Deck- und Feinschicht für die Fahrbahn wird dieser Tage aufgebracht, erklärte Christian Schäffer vom Melsunger Ingenieur-Büro Intium. Die ersten Straßen, die noch im Oktober für den Verkehr freigegeben werden sollen, sind dann der Sonnenhang und die Steinrutsche. DerBrauereiweg folgt später. Abgeschlossen werden sollen alle Arbeiten bis zum Jahresende.

Rund 2,9 Mio. Euro werden verbaut. Kanal- und Wasserleitungen sind dabei Angelegenheit der Stadtwerke.

Die Stadt Melsungen zahlt den Straßenbau. Dabei werden laut Christian Schäffer 7500 Quadratmeter Fahrbahn hergestellt und ein 1,5 Kilometer langes Kanal- und Trinkwasserleitungsnetz verlegt. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare