In Melsungen werden die Mitglieder des Jugendparlamentes neu gewählt

Melsungen. Schon Kinder und Jugendliche können sich in Melsungen an politischen Entscheidungen beteiligen. Dazu wählen sie – wie die Erwachsenen – ein Parlament. Am 12. und 13. Mai ist es wieder soweit, dann stehen die Wahlen zum Jugendparlament an, das für die Dauer von zwei Jahren gewählt wird.

Kandidaten gibt es allerdings nur in der Kernstadt sowie in Röhrenfurth, und auch nur dort können – laut Satzung – junge Leute im Alter zwischen 13 und 18 Jahren an der Abstimmung teilnehmen. Darauf haben Wahlleiter Roland Schmidt und die Melsunger Jugendpflege hingewiesen, die die Wahl mit organisiert hat. Alle Melsunger dieses Alters seien angeschrieben worden.

In Röhrenfurth können sie am 12. Mai zwischen 17 und 19 Uhr beim Ortsvorsteher wählen. Die Wahlen für die Kernstadt finden am 13. Mai von 8 bis 12 Uhr in der Gesamtschule sowie von 14 bis 18 Uhr im Rathaus statt. In der Kernstadt sind 566 Jugendliche zur Wahl aufgerufen, in Röhrenfurth sind es 87.

Die Melsunger Stadtverordneten hatten 1995 eine Satzung für die Wahl des Jugendparlaments erlassen. Der Vorsitzende der Jugendvertretung erstattet der Stadtverordnetenversammlung einmal pro Jahr Bericht. Außerdem sind die Mitglieder des Jugendparlaments auch zu den Ausschuss-Sitzungen eingeladen. Das Jugendparlament entwickelt aber auch eigene Aktivitäten. Die Jugendvertretung hat ein kleines Budget und veranstaltet damit beispielsweise ein Midnight-Basketball-Turnier. Außerdem habe man kürzlich für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt, berichtet Stadtjugendpfleger Mark Leuner, der die Wahl mit vorbereitet hat. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare