Melsungen: Zwei junge Frauen bei Verkehrsunfall verletzt

Melsungen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag kurz nach 17 Uhr an der Einmündung der Straße von Melgershausen in den Autobahnzubringer (B 253). Zwei junge Frauen wurden bei dem Unfall verletzt. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

Eine 18-jährige aus Melsungen wollte von der Kreisstraße, in Höhe des Baumarktes, in Richtung Melsungen in die B 253 einbiegen. Sie beachtete dabei nicht die Vorfahrt einer 20-jährigen Melsungerin, die auf dem Autobahnzubringer in Richtung Felsberg unterwegs war. Beide Fahrzeuge, es handelte sich um zwei Hyundais, prallten gegeneinander. Beide Frauen wurden beim Aufprall verletzt. Sie wurden am Unfallort vom Rettungsdienst und dem Notarzt aus Melsungen versorgt.

Artikel aktualisiert um 19.26 Uhr.

Die junge Melsungerin die mit dem Hyundai Golz den Unfall verursacht hatte, wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungsdienst in das Klinikum nach Kassel gebracht. Die 20-jährige Fahrerin in dem Hyundai Accent, die nach Wabern wollte, wurde mit leichten Verletzungen in die Asklepios Klinik nach Melsungen gebracht. Nach ersten Schätzungen der Polizei dürfte sich der Gesamtschaden auf 15.000 Euro belaufen.

Melsungen: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Melsungen, die unter Leitung von Wehrführer Lothar Schäfer, mit zehn Einsatzkräften an der Unfallstelle war, streute auslaufende Betriebsstoffe ab, beseitigte Fahrzeugteile und reinigte die Unfallstelle. Um einen Kurzschluss in den zerstörten Fahrzeugen zu vermeiden, wurden beide Batterien von den Feuerwehrleuten abgeklemmt. Auf der viel befahrenen Straße kam es während der Rettungs- und Aufräumarbeiten zu kilometerlangen Staus. (zot)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion in diesem Artikel deaktiviert.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion