Melsunger Herbert-Gießler-Stiftung überreichte 2000 Euro an vier Einrichtungen

+
Spendenübergabe: In der Heiligenbergschule Gensungen zeigten der Grundschulchor und eine Tanzgruppe, was die Schule und der Förderverein Zusammen Stark so alles auf die Beine stellen. Sitzend in der Mitte: Hedwig und Herbert Gießler.

Schwalm-Eder. Die Melsunger Herbert-Gießler-Stiftung hat es sich laut Satzung zur Aufgabe gemacht, Kultur, Sport, Schulen und gemeinnützige soziale Einrichtungen im Schwalm-Eder-Kreis finanziell zu unterstützen.

Dafür hat Stiftungsgründer Herbert Gießler, der bis zu seiner Pensionierung Vorstandschef der Kreissparkasse Schwalm-Eder war, seit 2001 regelmäßig Fördergeldbeträge ausgeschüttet.

Bei der jüngsten Spendenübergabe in der Heiligenbergschule Gensungen freuten sich Vereine, die evangelische Kirche in Melsungen und das Schwälmer Dorfmuseum über Finanzspritzen in Höhe von jeweils 500 Euro.

Herbert Gießler und seine Frau Hedwig zahlen das Geld an folgende Einrichtungen aus dem Kreisteil Melsungen aus:

• Förderverein Zusammen Stark: Der Verein organisiert an der Heiligenbergschule Gensungen Betreuungsangebote. Dabei gibt es vom Schach über Tanz und Kochen jede Menge Arbeitsgemeinschaften. Das Geld soll dem Programmausbau zugute kommen und beispielsweise für Materialien und Honorarkräfte ausgegeben werden, erläuterten Petra Knaust und Maike Schröder-Tendrop bei der Spendenübergabe. Kontakt: Tel. 0 56 62 / 16 79

• Evangelische Kirche Melsungen: Über die 500 Euro der Stiftung freuten sich Kinderchorleiterin Annette Fraatz und Pfarrer Sigurd Sadowski. Sie wollen für den Melsunger Kinderchor der evangelischen Kirche eine Verstärkeranlage mit Mikrofonen und Kopfhörern anschaffen. Mit dem Gerät könnten Sologesang und Sprechtexte der Kinder bei öffentlichen Aufführungen angemessen verstärkt werden, erläuterte Annette Fraatz. Kontakt: Tel. 0 56 61 / 30 07

• Schwälmer Dorfmuseum: 3000 Besucher schauten sich im vergangenen Jahr die Sammlung rund ums Schwälmer Leben an, berichtete Vereinsvorsitzender Klaus Hahn bei der Übergabe von 500 Euro ans Museum. Das Geld will die Einrichtung in Schrecksbach-Holzburg in eine Heizungsanlage stecken. Die wiederum soll ein für die Sammlung zuträgliches Klima schaffen, was den Schwälmer Trachten im Museum zugute kommen soll. Kontakt: Tel. 0 66 98 / 91 98 16

• Kindergruppe in Melsungen (KiM): Aus Melsungen und Umgebung kommen die Ein- bis Dreijährigen der Kindergruppe in Melsungen (KiM), erläuterte Pädagogische Leiterin Leonore Friedrich bei der Spendenübergabe in Gensungen.

Sinneshöhle

Der 1996 gegründete Verein geht auf eine Elterninitiative zurück, bezog jetzt an der Grünen Straße 9 neue Räume und will die 500 Euro in eine Sinneshöhle stecken, in der man krabbeln und sich verstecken kann, erläuterte Leonore Friedrich. Kontakt: Tel. 0 56 61 / 27 50. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare