Melsunger Promenade nimmt Gestalt an

+
Foto aus der Luft: Geplant wird nur für das Gelände östlich der Sandstraße. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat die vielen Vorschläge aus der Bürgerversammlung sortiert.

Melsungen. Busparkplätze, ein ausgebauter Spielplatz und eine Eisbahn mit Kühlung - die neue Fuldapromenade in Melsungen nimmt langsam Gestalt an.

Im Ausschuss für Stadtentwicklung wurden die Vorschläge sortiert, die bei einer Bürgerversammlung im Mai zusammengekommen waren.

Damals hatten die Melsunger zahlreiche Ideen geäußert, wie das Gelände zwischen Bartenwetzer- und Schlossbrücke attraktiver werden kann. Sie schlugen unter anderem Bootsanlegestellen, Treppenstufen zur Fulda, ein kleines Amphitheater und gastronomische Angebote vor.

Dabei hatte sich aber auch gezeigt, dass ein wesentlicher Punkt die Parkplatzfrage ist. Kaufleute befürchten, dass die Innenstadt an Attraktivität verlieren könnte, wenn die Parkplätze reduziert oder verlegt werden.

Im Stadtentwicklungausschuss wurden nun die vielen Vorschläge sortiert in grundsätzliche Vorgaben an die Planer und mögliche Vorgabe. Als wichtig sahen die Stadtverordneten dabei unter anderem an:

• eine Skatebahn mit Basketballplatz, im Winter Eisbahn

• Ausbau des Spielplatzes in Verbindung mit Wasser

• Errichtung eines getrennten Geh- und Radweges

• Wiederherstellung des ursprünglichen Flussbettes

• Schaffung von Kiosk und Gastronomie mit Strandbad als temporärer Sonnenstrand.

Die Parkflächen am Sand sollen reduziert werden, ein Ausgleich an anderer Stelle erfolgen. Busparkplätze sind vorgesehen.

Auch die Möglichkeit von Überschwemmungen soll in die Planung einfließen. Als mögliche Vorgaben an die Planer wurden ein Parkhaus, eine Ladestation für Elektroräder, ein Freilichtkino und weitere Ideen eingestuft. Geplant wird dabei laut Ausschussprotokoll nur für das Gelände östlich der Sandstraße.

Laut dem Bauamt sollen nun ausgesuchte Planungsbüros damit beauftragt werden, Projektentwürfe auszuarbeiten. Dann werden sich erneut die Politiker mit dem Thema beschäftigten. (gör)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare