Public Viewing am 27. Juni 

Melsunger Schlosspark: Umgestaltung für 250.000 Euro 

+
So soll er aussehen: Der Schlosspark soll im kommenden Jahr umgestaltet werden. Der Weiher soll erhalten bleiben und eine kleine Brücke gebaut werden. Die Bäume in der Mitte sollen ein Dach für die Parkwiese bilden.

Melsungen. Die Umgestaltung des Schlossparks in Melsungen rückt in greifbare Nähe. Im kommenden Jahr soll die Anlage umgebaut werden.

Dies teilt Bürgermeister Markus Boucsein mit. Ein Konzept, das von Landschaftsarchitekten ausgearbeitet wurde, ist jetzt im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt worden. Ein Höhepunkt könnte ein Bereich mit Fitnessstationen für Jung und Alt werden. 250.000 Euro soll der Umbau des Schlossparks kosten.

Die Erweiterung

Durch den Abriss der THW-Garagen an der Schloßstraße wird das Areal des Parks erweitert. So soll der Spielplatz neben der Parkpalette integriert werden. Dort, wo die Garagen des THW sind, wird der Park einen Eingang bekommen.

Die Eingänge

Der neue Eingang zum Park wird sich in direkter Nähe zum Spielplatz befinden. Deshalb soll dort ein Tor angebracht werden. Sonst sei die Gefahr zu groß, dass die Kinder einfach auf die Schloßstraße laufen, sagt Boucsein. Die bereits bestehenden Eingänge bleiben. Durch die Einbindung des Spielplatzes ist der Zugang zum Park dann auch aus Richtung Altstadt über die Parkpalette direkt möglich.

Die Wege

Derzeit befinden sich die Teerwege im Park in einem teils schlechten Zustand. Für Senioren mit Rollator oder Rollstuhlfahrer ist es stellenweise schwierig, sich fortzubewegen, weil der Asphalt brüchig und uneben ist.

Dieses Problem soll mit einem neuen Bodenbelag gelöst werden. Geplant ist, die Wege mit einem Gussasphalt auszustatten – vergleichbar mit den Wegen rund ums Kloster Haydau in Morschen, sagt Boucsein. Der Belag sehe nicht nur besser aus als Pflaster, sondern biete auch den Vorteil, dass sich keine Pfützen bildeten. Der Rundweg bleibt und wird durch Wege Richtung Parkpalette erweitert. Die Wege sollen beleuchtet werden. Die Stadtmauer soll von unten indirekt beleuchtet werden.

Der Spielplatz

Das Gelände des Spielplatzes neben der Parkpalette soll neu gestaltet werden. Die Anschaffung neuer Spielgeräte sei derzeit aber nicht geplant, so Boucsein.

Das Sportangebot

Angedacht ist, in der Nähe des Spielplatzes einen Bereich mit Außensportgeräten herzurichten – beispielsweise mit Calisthenics-Geräten. Dabei handelt es sich beispielsweise um Sprossenwände und Klimmzugstangen zum Training mit dem eigenen Körpergewicht. Die Senioren-Fitnessstationen, die sich derzeit vor der Stadthalle befinden, könnten dort ebenfalls integriert werden, sagt Markus Boucsein.

Die Vegetation

Erhalten bleiben soll der kleine Weiher im Park. Eine kleine Brücke soll am Weg entlang der Schlossmauer gebaut werden, von der aus man auf dem Tümpel schauen kann. Geplant ist die Anlage von Staudenbeeten entlang der Schlossmauer. Mittelpunkt des Parks soll eine Wiese mit Baumdach sein.

Die Bühne

Für Veranstaltungen soll eine mobile Bühne zur Verfügung stehen. Eine fest installierte sei zu sehr der Witterung ausgesetzt, sagt Boucsein. Für die Aufstellung eines Toilettenhäuschens soll in der Nähe des Schlosses ein gepflasterter Platz geschaffen werden.

Public Viewing am 27. Juni 

Die Veranstalter des Verzauberten Schlossgartens laden für Mittwoch, 27. Juni, zum Fußballschauen in den Schlossgarten ein. Der Biergarten hat ab 15 Uhr geöffnet, das Spiel Deutschland/Südkorea beginnt um 16 Uhr. Eintritt frei.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare