Arbeitslosenquote steigt auf 4,5 Prozent

936 Menschen im Altkreis ohne Job

Wolfhager Land. Im Wolfhager Land sind wieder mehr Menschen ohne Job. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 4,5 Prozent. Damit gibt es keine Veränderung zu Vorjahresmonat. Dort lag die Quote auch bei 4,5 Prozent.

Insgesamt sind 936, also 31 Personen mehr, im Geschäftsbereich Wolfhagen arbeitslos.

Die Gesamtarbeitslosigkeit ist damit kräftiger gestiegen, als erwartet. Der Anstieg von 31 Personen resultiert aus einem Zugang im Bereich der Agentur und einem leichten Rückgang der Zahlen im Bereich des Jobcenters (SGB II). Damit hat sich der regionale Arbeitsmarkt auch im zweiten aufeinanderfolgenden Monat verschlechtert.

Ein Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Juli ist laut der Agentur für Arbeit grundsätzlich nichts Ungewöhnliches. Zum einen beendeten im Juli noch viele junge Leute ihre Ausbildung, ohne gleich eine neue Stelle zu finden. Zum anderen verschieben viele Unternehmen die Einstellung neuer Mitarbeiter bis zum Ende der Werksferien. Aber auch ohne diese jahreszeitlichen Effekte ist die Zahl der Erwerbslosen im Juli im Geschäftsbereich Wolfhagen stärker gestiegen. Solche Anstiege weisen in der Regel auf einen sich abschwächenden Einfluss der Konjunktur hin.

Im Juli haben sich 212 Personen, neu oder erneut, arbeitslos gemeldet.

Dagegen gab es jedoch einen Anstieg bei den offenen Arbeitsstellen. 65 nicht besetzte Stellen wurden gemeldet. Dies sind acht freie Arbeitsplätze mehr als im Juni und auch noch über dem Vorjahresniveau. (nif)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare