Fünftklässler der Drei-Burgen-Schule machten aus Müll Umweltpapier

Was die Milchtüte alles kann

Aus Milchtüten wird Umweltpapier: Annika Vockeroth (von links), Lea Knorr, Lillian Geißer und Charlotte Pschibul probierten es aus. Foto: nh

Felsberg. Wie wird aus alten Schulmilchtüten Umweltpapier? Mit dieser Frage haben sich Schüler der Felsberger Drei-Burgen-Schule beschäftigt.

Zu Gast waren Mitarbeiter des Joe-Clever-Teams der Firma Tetrapak. Sie demonstrierten den Kindern anhand einer Mini-Papierfabrik, wie Recycling funktioniert. Die gereinigten Schulmilchtüten wurden zerschnitten, eingeweicht und mit dem Mixer zerkleinert. Anschließend kam die Masse in ein Sieb, um Alu- und Kunststoffteile herauszufiltern. Den übrigen Brei vermischten die Schüler mit Wasser – die Grundlage für selbstgeschöpftes Papier.

„Cool, dass wir jetzt selbst gemachtes Papier haben“. freute sich Johanna aus der Klasse G5b. Und das Beste daran: Man kann es tatsächlich auch benutzen. Das Umweltpapier kann beschrieben und bemalt werden, und auch zum Basteln eignet es sich prima.

Im Drei-Burgen-Umweltlädchen, das von älteren Schülern der Schule betrieben wird, gibt es übrigens auch Schulhelfte aus Umweltpapier. (fil)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare