Miniatur des Zeughauses

Vorbereitungen zum Festungsjubiläum: Aribert Ley arbeitet an einer Rekonstruktion 

Trutzhain. Die Vorbereitungen zum Festungsjubiläum in Ziegenhain laufen auf Hochtouren: Seit Monaten beschäftigt sich Aribert Ley mit dem Zeughaus – einem der größten Gebäude in der Festung. Der Trutzhainer entwirft ein Modell des imposanten Bauwerks, im Maßstab 1 zu 72.

Die Ansicht soll Teil eines Rundgangs werden. Am Jubiläumswochenende wird Heinz Stübing das große Festungsmodell im Museum der Schwalm erläutern.

Das Zeughaus ist 20 Meter breit und etwa 50 Meter lang und diente der Artillerie als Stützpunkt: „Dort war die Waffenkammer deponiert“, erklärt der Vorsitzende vom Arbeitskreis Festung Bernd Völker.

Mit 40 Kanonen

Beim Feststellen der Maße halfen Aribert Ley Zeichnungen des Festungsbaumeisters Leopold. Zu sehen sein wird das Modell in einem Diorama – einem Schaukasten mit Figuren und Landschaft. Der Nachbau erfordert Geduld und eine ruhige Hand.

Die Zeichnungen hat Ley vergrößert und auf feste Pappe übertragen. „Die wird dann in Schichten aufgeleimt“, verdeutlicht Ley. Die Steine werden aus Styropor nachgebaut und eingefärbt.

Seit Mitte Februar werkelt der Trutzhainer an der Rekonstruktion. Dabei achtet er genau auf Details. „Die vorgesetzten Giebel entstehen aus speziellen Kunststoffplatten“, sagt Ley. Nach dem Jubiläum soll das Modell im Kugelkeller platziert werden: „Um einen bildhaften Eindruck zu vermitteln, kann ich mir auch Infotafeln im Freien vorstellen“, erklärt der Erbauer. Visionen hat auch Bernd Völker: „Großes Ziel ist nach dem Jubiläum, die Festung virtuell auferstehen zu lassen.“

Entstehen soll eine virtueller Rundgang. Mit dem Jubiläum sei auch der Wunsch verbunden, den Menschen bewusst zu machen, wie groß das geschichtliche Potential der Festung sei. „Das Jubiläum bietet die Möglichkeit, auch dem Museum neue Impulse zu geben“, ist Völker überzeugt.

Aribert Ley möchte weitere Gebäude der Ziegenhainer Festung nachbauen: „Aber dafür brauche ich Helfer“, sagt er. Hierfür seien noch Tüftler gesucht. Der Arbeitskreis Festung würde sich besonders über junge Leute freuen, die Spaß am Modellbau haben.

• Jubiläum der Festung Ziegenhain am Wochenende 10. und 11. Mai, Sonntag (11.5.) stehender Festzug im gesamten Festungsbereich

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare