Misthaufen auf Wiese in Wolfhagen: Das sagt der Landwirt

Wolfhagen. Der Misthaufen, der auf einer Wiese an der Wolfhager Herderstraße bei Anwohnern für Unmut sorgt, wird „so schnell wie möglich“ weggebracht. Das sagte der Öko-Landwirt aus Landau, der den Mist dort abgeladen hatte, auf HNA-Anfrage.

Er habe mit dem Mist eigentlich zu einem Feld am Isthaberg fahren wollen. „Wegen der Baustelle kam ich aber nicht weiter“, sagte er. Deshalb habe er seine Ladung gezwungenermaßen zwischenlagern müssen. Die Ablagestelle auf dem Feld habe er sich dafür ausgesucht und auch darauf geachtet, den Mist „rücksichtsvoll“ abzuladen. Er sei eigens 20 bis 30 Meter weit auf die Wiese gefahren, um den Mist nicht zu nah an den Häusern zu lagern. Am anderen Ende des Grundstücks hätte er seine Ladung nicht abkippen können, da sonst möglicherweise Sickersaft in die Hecke oder den Abhang hinunter laufen könnte. Insgesamt habe er etwa 25 Tonnen dort zwischengelagert.

Wie die HNA berichtete, ärgern sich Anwohner der Herderstraße seit zwei Wochen über den Misthaufen, der stinke und Fliegen anlocke. 

Lesen Sie mehr

Misthaufen in Wolfhagen stinkt den Anwohnern

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.