Seit 25 Jahren dabei

Die Mixed Pickles: Würziges für die Narren in Treysa

+
Der große Rahmen ist nach wie vor ein Fernseher: Das Archivbild der Mixed Pickles entstand in der Karnevals-Kampagne 2013. 

Treysa. Seit bereits 25 Jahren mischen die Mixed Pickles im Treeser Karneval ordentlich mit und sorgen stets für gute Stimmung.

Laut der Onlineenzyklopädie Wikipedia versteht man unter „Mixed Pickles“ eine pikante Beilage, bestehend aus verschiedenen Früchten und Gemüseteilen, die mit Pfeffer und anderen Gewürzen in scharfem Essig eingelegt sind. Die Definition könnte durchaus auch auf die Mixed Pickels des Karnevals Komitees der Liedertafel Treysa (KKdLT) passen.

Die bunt gemischte Truppe sorgt seit 25 Jahren mit humorvollen Einlagen und gepfefferten Witzen auf den Prunksitzungen des Tresyaer Karnevals für Stimmung und gute Laune. „Ich glaube, wir sind die verpeilteste Gruppe bei uns. Zumindest was das Üben betrifft. Auf der Bühne klappt´s dann aber“, stellt Farina Trebing lachend fest.

Das Markenzeichen der Jubiläumsgruppe ist der große Fernseher auf der Bühne. Und so werden die Mixed Pickles auch in diesmal wieder so mache Stilblüte aus Funk und Fernsehen humorvoll durch den Kakao ziehen. In diesem Jahr können sich Besucher des Treeser Karnevals übrigens auf sieben Sketche freuen. Man darf gespannt sein.

Ideen sammeln

Ihre Ideen holen sich die Karnevalisten aus Formaten wie der heute-show oder Ladykracher. „Wenn mir beim Fernsehen was einfällt, schreibe ich es auf. Manche Sachen bekomme ich auch per WhatsApp geschickt“, sagt Gruppenleiterin Kerstin Bambey. Spätestens ab Ende Dezember wird ein- bis zweimal die Woche geprobt.

Es sei wichtig, dass die Zuschauer den Sketch verstehen, betont Thorsten Trebing: „Wir wundern uns selbst manchmal, wie gut das ankommt.“

Ihren Ursprung haben die Mixed Pickles bei den Gazellen, dem Männerballett des KKdLT. Man habe damals einfach noch etwas mehr machen wollen, erinnert sich Trebing. Gemeinsam mit Michaela Stelzer ist das Karnevalsurgestein eines der letzten aktiven Gründungsmitglieder.

Der Generationenwechsel vor knapp zehn Jahren sei schon schwierig gewesen, sagt Alexander George. Damals schrumpfte die Zahl der Mixed Pickles zeitweise von rund zwanzig auf fünf Mitglieder. Dank eifriger Mundpropaganda ging die Gruppe aber gestärkt aus dieser Phase hervor und präsentiert sich im Jubiläumsjahr bestens aufgestellt. Karneval liegt den Mixed Pickles im Blut. „Die meisten sind durch die Familie zum Karneval gekommen“, so Sebastian Langer.

Kopf und Humor

Nicht jeder ist für die Show auf der Bühne gemacht. Als Mitglied der Mixed Pickles müsse man den Kopf frei und Humor haben, weiß Tina George, und Gruppenleiterin Bambey stellt lachend fest: „Wir nehmen auch nicht jeden.“

Quelle: HNA

Kommentare