Modellbörse: Besucher begeistert - Aussteller klagten

Das erste Mal dabei: Jannis (8) und Vater Dirk Schmidt sind Modelleisenbahn-Fans. Sie besuchten die Modellbahn Auto Börse in Melsungen. Foto: Gehlen

Melsungen. Die Besucher waren begeistert, einige Aussteller enttäuscht: Die Modellbahn Auto Börse in der Melsunger Kulturfabrik ist am Sonntagmittag auf ein geteiltes Echo gestoßen. Zwar stimmten die Besucherzahlen, doch gekauft wurde relativ wenig.

„Der Verkauf ist schwach, es sind sehr viele See-Leute unterwegs“, erklärte Hans Pitzer und lachte. Dem Aussteller aus Erlebach am Main hatte das mäßige Geschäft am Morgen offensichtlich nicht die gute Laune verdorben. „See-Leute“, das seien Besucher, die gucken und nicht kaufen.

Auch andere Aussteller zeigten sich am Nachmittag eher ernüchtert: Ein Teilnehmer aus Unterfranken war zum ersten Mal dabei. „Die Leute kaufen nichts“, stellte er fest.

Nach mehreren erfolgreichen Besuchen auf ähnlichen Börsen in Kassel hatte es der Würzburger auch einmal in Melsungen versucht. „Ob ich noch einmal wiederkomme, weiß ich nicht“, sagte der Unterfranke.

Ganz anders die Reaktion der Besucher: Jannis (8) und sein Vater Dirk Schmidt aus Malsfeld waren zum ersten Mal auf der Modellbörse. „Es ist sehr schön“, sagte Schmidt. Vater und Sohn haben beide Eisenbahnanlagen. Das Hobby sei für seinen Sohn toll, weil es kreativ sei.

Organisator Jens Berndt aus Eschwege zeigte sich zufrieden – auch wenn es im Vergleich zur vergangenen Börse in Melsungen etwas ruhiger sei.

35 Aussteller hatte er diesmal für die Melsunger Veranstaltung gewonnen. Das Angebot lockte erneut ein breites Publikum aus ganz Nordhessen an. Rund 400 Besucher zählte der Veranstalter. Wenn die Besucherzahl so bleibe, werde die Börse mehrmals jährlich in Melsungen stattfinden.

Doch zunächst sei für die Modellbaufans die Saison zu Ende. Wenn es draußen warm wird, holten viele lieber das echte Motorrad aus der Garage. Die nächste Modellbahn Auto Börse ist deshalb erst für den 7. Oktober dieses Jahres geplant.

Von Göran Gehlen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare