50. Buch des Pamela Helmer Verlages: Uta Müllers Krimi spielt im Wolfhager Land

Mordfall zum Jubiläum

+
Die Autorin präsentierte ihren ersten Krimi, die Verlegerin ihr 50. Buch: Uta Müller (links) mit ihrem Werk „Zahltag“ und Pamela Helmer mit weiteren Veröffentlichungen der Autorin.

Wolfhagen/Naumburg/Korbach. Mit einem fiktiven Doppelmord wartet der Jubiläumsband des Pamela Helmer Verlages auf.

Das 50. Buch, das von dem kleinen und vor 18 Jahren in Korbach gegründeten Verlag jetzt herausgegeben wurde, trägt den Titel „Zahltag – Ein Waldhof-Krimi“.

Das mehr als 300 Seiten starke Werk stammt von der Wolfhager Autorin Uta Müller. Es ist bereits das fünfte Buch, das sie im Pamela Helmer Verlag veröffentlichte. „Zahltag“ ist der erste Krimi der 68-Jährigen, die von 1968 bis 2010 Lehrerin an der Wilhelm-Filchner-Schule in Wolfhagen war und im Ruhestand Zeit für ihr Hobby – das Schreiben von Geschichten, Gedichten und Büchern – findet.

In „Zahltag“ greift Uta Müller das Thema Kindesmissbrauch auf. Anstoß dazu haben ihr auch die Erfahrungen aus ihrer Zeit als Lehrerin gegeben, berichtete die 68-Jährige am Freitag bei der Vorstellung des Buches in Korbach. Eine der Hauptfiguren ihres Kriminalromans ist die Lehrerin Franziska Bauer, die bei einem Wochenende in ihrer Ferienwohnung in zwei Mordfälle verwickelt wird und schließlich selbst in das Visier des Mörders gerät.

Reale Örtlichkeiten

Die Handlungen und Personen sind frei erfunden. Die Örtlichkeiten und auch den bereits im Untertitel angesprochenen Waldhof gibt es aber durchaus. Der Biohof, in den sich Uta Müller selbst über Jahrzehnte hinweg zurückgezogen hat, befindet sich nahe des Naumburger Stadtteils Elbenberg. Viele weitere Ortsnamen der Gegend (Kassel, Dörnberg etc.) tauchen in Uta Müllers Buch auf, so dass „Zahltag“ einen Kriminalfall darstellt, der im Wolfhager Land spielt.

Als einen „realitätsnahen, unterhaltsamen und spannenden Kriminalroman“, lobte Verlegerin Pamela Helmer das Werk der Autorin aus Wolfhagen. „Nach meinem Geschmack ist es das beste Buch von Uta Müller. Ich habe es von einem Tag auf den anderen durchgelesen“, sagte die 62-Jährige.

Besonderen Wert habe sie darauf gelegt, die Polizeiarbeit in ihrem Roman so wirklichkeitsnah wie möglich darzustellen, berichtete Uta Müller. Um das zu erreichen, habe sie mehrfach mit Hauptkommissar Carsten Turski von der Polizeistation Wolfhagen über seine Arbeit und über den Roman gesprochen.

Überschaubare Auflage

Uta Müllers Buch erscheint zunächst in einer überschaubaren Auflage. Falls das Interesse vorhanden ist, können weitere Exemplare nachgedruckt werden, erläuterte Verlegerin Helmer. Dies mache seit den 1990er Jahren das Publikationsverfahren Print-on-Demand (Druck auf Bestellung) möglich.

Service: Das Buch „Zahltag – Ein Waldhof-Krimi“ von Uta Müller ist ab sofort zum Preis von 16,80 Euro beim Pamela Helmer Verlag (siehe Hintergrund) erhältlich. Aller Voraussicht nach wird es demnächst auch im Buchhandel in Wolfhagen zu haben sein.

Von Andreas Hermann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare