Motorradfahrer bei Unfall zwischen Fritzlar und Gudensberg schwer verletzt

+

Fritzlar. Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Fritzlar-Werkel und Gudensberg-Obervorschütz gekommen. Nach ersten Informationen der Polizei war kein weiteres Fahrzeug beteiligt.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Motorradfahrer, ein 50-jähriger Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock (Landkreis Gütersloh), in einer Gruppe von 16 Mitfahrern unterwegs gewesen sein. Aus bislang noch ungeklärten Gründen sei seine Maschine gegen 15 Uhr plötzlich von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet, sagte die Polizei. Dabei zog er sich schwere Rückenverletzungen zu.

Motorradfahrer bei Unfall zwischen Fritzlar und Gudensberg schwer verletzt

Seine Motorradfreunde holten ihn aus dem Graben und leisteten Erste Hilfe. Dann wurde er von einem Notarzt im Rettungswagen behandelt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kassel geflogen. Lebensgefahr besteht nach den Erkenntnissen der Polizei keine.

Als Unfallursache gehen die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten von nicht angepasster Geschwindigkeit aus. Der Schaden am Motorrad beträgt etwa 7000 Euro.

Die Polizei hatte die Straße während der Rettungsarbeiten für etwa 45 Minuten voll gesperrt. (mak/zzp)

Weitere Infos in Kürze an dieser Stelle.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion