Kunsthandwerk zu Ostern

Museum der Schwalm in Ziegenhain öffnet zum Ostermarkt

+
Duftend: Beim Ostereiermarkt 2015 war unter anderem Seifenmacherin Betty Bösser mit von der Partie. Auch in diesem Jahr werden Seifen aus eigener Herstellung angeboten. 

Ziegenhain. Wie immer zwei Wochen vor Ostern öffnet das Museum der Schwalm in Ziegenhain am Samstag und am Sonntag (17. und 18. März) wieder zum Ostermarkt.

Neben wunderschönen Ostereiern – hergestellt in vielfältigen Techniken – gibt es auch wieder Eier aus Marzipan und Nugat, österliche Handarbeiten und Tischdekorationen, Schmuck, Frühlingsboten aus dem Erzgebirge, Schwälmer Stickerei, edle Taschen und herrliche Tücher, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Besucher dürfen sich auch auf kunstvolles Handwerk aus Nepal, wohlduftende Seifen aus eigener Herstellung, Patchwork, Marmelade und Honig sowie Selbstgenähtes für ein gemütliches Zuhause und farbenfrohe Keramik freuen.

Eier vom Allerfeinsten: Eine ganze Reihe von Eierkünstlern präsentiert am Wochenende Traditionelles und Extravagantes.

Vor dem Museum wird ein Korbmacher seine Produkte anbieten, ein heimischer Töpfer präsentiert Irdenware, und es gibt auch wieder gutes Bauernbrot. Der Lüderkeller bietet mit seiner urigen Atmosphäre am Samstag Schwälmer Platz und am Sonntag hausgemachte Schwälmer Klöße an. Im Museumscafé genießen die Besucher wieder selbst gebackene Kuchen und Torten. 

Öffnungszeiten:Geöffnet ist der Ostermarkt an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr, Eintritt vier Euro.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare