Die Magic Tenors gab zum Jahreswechsel im Borkener Bürgerhaus ein Konzert

Musik im Farbenrausch

Beeindruckende Stimmen, ein tolles Konzert: Das Konzert der Magic Tenors im Borkener Bürgerhaus hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. Foto: Zerhau

Borken. Stimmen, die verzaubern, erklangen zum Jahreswechsel im Borkener Bürgerhaus. Acht Tenöre begeisterten das Publikum mit Pop, Rock, Classic und Evergreens, zauberten mit ihren Liedern, aber auch einer beeindruckenden Lichtschau den Besuchern Gänsehaut auf den Körper.

Da die meisten der acht Tenöre von der britischen Insel kommen, war es nicht verwunderlich, dass sie das Lied „Whiskey in the Jar“ mit voller Inbrunst und viel Temperament intonierten.

Die Hymne der britischen Fußballfans, You´ll never walk alone, war ebenfalls ein Song, das den Besuchern unter die Haut ging.

Neben diesen britischen Klassikern erinnerten sie mit Medleys an die große Zeit der schwedischen Pop-Gruppe Abba und an die Ära der legendären Bee Gees.

Nach einer kurzen Pause starteten die Magic Tenors gleich wieder mit einem Klassiker von der Gruppe Queen durch, mit der Ballade Bohemian Rapsody. Zum Abschied gab es das Gute-Nacht-Lied La Le Lu, dazu den Beatles-Klassiker Hey Jude, ehe nach zwei Stunden mit Twist and Shout der Vorhang fiel.

Es war ein tolles Konzert im Borkener Bürgerhaus mit einem erlesenen Ensemble, das einen rappelvollen Saal verdient gehabt hätte. Aber die gut 100 Besucher, die sich so am Silvesterabend musikalisch verwöhnen ließen, haben diesen Jahresausklang sehr genossen.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare