Benefizkonzert zugunsten der Neuentaler Siebenbürgen-Hilfe in Zimmersrode

Musik in der Patenschaft

Trafen beim Benefizkonzert in Zimmersrode den richtigen Ton: Die Leimsfelder Dorfmusikanten. Foto: privat

Zimmersrode/Leimsfeld. Der Neuentaler Patenschaftsverein, der immer wieder Hilfsgüter nach Siebenbürgen transportiert, hat im Dorfgemeinschaftshaus Zimmersrode ein Benefizkonzert mit den Leimsfelder Dorfmusikanten und einem Alleinunterhalter veranstaltet.

Der Erlös soll Bedürftigen in Rumänien zugute kommen. Johannes Schultheis, der Hens des Alleinunterhalter-Duos „Hens“ & Ingrid“, und Werner Jasper von den Leimsfelder Dorfmusikanten verbindet mit Heinz Bohl vom Patenschaftsverein eine annähernd 50-jährige Freundschaft. Sie war die Basis dieser Veranstaltung.

Vereinsvorsitzender Otto Döhrn dankte in seiner Begrüßungsansprache Johannes Schultheis und den Leimsfelder Dorfmusikanten für ihr soziales Engagement. Die Vollblutmusiker sorgten ab dem ersten Stück für gute Stimmung und Begeisterung unter den Musikfreunden.

Hubert Schauberick und seine Küchenhelfer verpflegten die Gäste mit selbst zubereiteter Erbseneintopf mit Kochwurst aus einer Feldküche. Viele Menschen wussten dieses Angebot zu schätzen. Mehr als 200 Portionen Erbseneintopf fanden ihre Abnehmer. Und Erika Kramer organisierte wie der einmal ein Kuchenbuffet der Extraklasse.

Die Tombola ist ein „Steckenpferd“ der Vereinsmitglieder Wilhelm Lischeid-Bracht und Dietmar Kestner. Beide besorgen permanent neue Preise für Verlosungen. Unterstützung erhielten sie an diesem Tag von Heike Saur.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare