Fahrt nach Ungarn geplant

Malsfeld und die ungarische Stadt Bag feierten 20 Jahre Partnerschaft

Das Bier gehört zum Brauereistandort Malsfeld: Vor dem Kommers gab es ein Frischgezapftes am Malsfelder Bierbrunnen mit von links Bags Bürgermeister Jamrik László, Nagy Zsófia, Karl-Heinz Reichmann, Bürgermeister Herbert Vaupel, Eszter Nyerges und László Nyerges. Foto: Kürpick/nh

Malsfeld/Bag. Vor 20 Jahren schloss Malsfeld mit der ungarischen Gemeinde Bag offiziell Freundschaft. Gewachsen ist eine lebendige Partnerschaft, zogen Verantwortliche im Partnerschaftsverein Bilanz.

Das 20-jährige Bestehen ihrer Freundschaft hatten die Malsfelder bis Sonntag mit einem viertägigen Programm gefeiert. 60 Menschen aus Bag waren nach Malsfeld gekommen und wohnten dort in Familien.

Stifter der Freundschaft waren vor 20 Jahren Tanz und Musik. Damals hatte Laszlo Nyerges - heute Länderbeauftragter im Partnerschaftsverein - eine international aktive Folkloregruppe aus Ungarn zu den Malsfelder Musiktagen eingeladen. Ein Gegenbesuch ließ nicht lange auf sich warten: Der Malsfelder Musikzug spielte schon bald auf Bühnen in Ungarn.

Lieder aus Ungarn 

Auch wenn Musik und Tanz wichtige Mosaiksteine der Partnerschaft sind, gründet die Freundschaft doch auf vielen Säulen. Dem Partnerschaftsverein gehören laut Vorsitzendem Herbert Vaupel 80 Mitglieder an. Hinzu kommen noch zwei Vereine: der Musikzug und der Gesangverein, der sich schon länger auch mal Liedgut aus Ungarn auf die Notenpulte stellt, berichtet Vaupel.

Deutsch ist bei einigen Menschen in Bag Wahlfremdsprache. Etliche Sprachschüler waren in den vergangenen Jahren nach Malsfeld gereist, um dort eine Zeitlang in Gastfamilien ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und in verschiedenen Branchen zu arbeiten. Auch die Gemeindeverwaltung hatte Praktikumsplätze, beispielsweise im Rathaus, auf dem Bauhof und in den Kindergärten, angeboten.

Das viertägige Besuchsprogramm anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft zog am Wochenende viele Menschen an. Allein 135 Leute kamen zu einem gemeinsamen Essen. Zum Abschluss hatten Eszter und László Nyerges zu leckeren Speisen eingeladen, unter anderem gab es ungarische Gulaschsuppe. Ausflüge führten in den Tierpark Sababurg, ins Bergbaumuseum Borken und an den Singliser See.

Ehrengäste 

Auch Ehrengäste gab es: Werner Klier und Georg Richter. Klier hatte ein Bild mit Wappen und Gebäuden von Malsfeld und Bag gemalt, das Bürgermeister Herbert Vaupel seinem ungarischen Amtskollegen Jamrik László überreichte. Richter hatte Bildmaterial aus 20 Partnerschaftsjahren zusammengestellt, das sich die Festgemeinde anschaute.

Bag mit seinen etwa 4000 Einwohnern ist nur eine von insgesamt drei Malsfelder Partnergemeinden. Weitere sind Moyaux in Frankreich und Unterschönau in Thüringen. (lgr)

Termin:  Die Malsfelder planen für das nächste Jahr einen Besuch ihrer Partnergemeinde Bag für die Zeit vom 29. September bis zum 3. Oktober. Der Musikzug Malsfeld wird die Reisegruppe begleiten. Anmeldungen zu der Ungarnfahrt nimmt ab sofort die Gemeindeverwaltung an. Kontakt: Tel. 0 56 61 / 50 02 82

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare