Informationsbörse für Frauen und Mädchen am Samstag in der Stadthalle Melsungen

Mutmacher und Mini-Jobs

Bieten Wissenswertes und Unterhaltsames: Erika Koch (Volkshochschule), Melsungens Familienbeauftragte Karin Plötz-Hesse und die Frauenbeauftragten Trudi Michelsen und Katharina Eisenach (von links) laden für Samstag zur Infobörse ein. Es fehlt die Melsunger Seniorenbeauftragte Marén Feldhaus. Foto:  Brandau

Schwalm-Eder. Unter dem Titel „Frauen auf dem Weg“ findet am Samstag, 11. September, eine Informationsbörse für Frauen, Mädchen und auch Männer in der Melsunger Stadthalle statt.

Volkshochschule, Kreisfrauenbüro, die Melsunger Senioren- und die Kinder- und Familienbeauftragte aus Melsungen organisieren die Veranstaltung, die ein kunterbuntes Spektrum an Informationen und Wissenswertem bietet.

An beinahe 40 Ständen wird auf die breit gefächerte ehrenamtliche Arbeit im Landkreis hingewiesen. Workshops und Arbeitsgruppen setzen sich mit dem Wiedereinstieg von Frauen nach der Familienpause in den Beruf auseinander, mit den Rechten und Pflichten Berufstätiger im Mini-Job, mit Schwangerschaft, Geburt, aber auch mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Und noch dazu gibt es Musik und Kultur.

Lernen, Wissen und Beruf

„Früher hat sich für viele Frauen die Frage nach der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestellt. Heute geht es noch dazu um die Vereinbarkeit von Berufe, Familie und Pflege“, sagt Erika Koch von der Volkshochschule. So gibt es bei der Infobörse viele Hilfs- und Bildungsangebote rund ums Thema Pflege.

Doch der Fokus der Veranstaltung liegt auch auf den Bereichen Lernen, Wissen und Orientierung. Die Frauen können an Arbeitsgruppen teilnehmen, mitgebrachte Bewerbungsmappen auf Aussehen und Vollständigkeit überprüfen lassen und auch in einem Fragebogen ihre Fähigkeiten und Stärken ermitteln. „Alle Frauen haben in der Familienarbeit Talente wie Verantwortungsbewusstsein, Disziplin, Zielstrebigkeit erlernt – diese Talente sind im Beruf immer gefragt“, sagt Erika Koch. Die Veranstaltung ist eine Plattform für alle, die Kontakt, Austausch, Anregungen, Gleichgesinnte, neue Möglichkeiten suchen, die ein- oder umsteigen sowie sich beteiligen und engagieren wollen.

Mut und Motivation

Die Infobörse soll mit all ihren Angeboten Frauen auch viel Mut machen. Mut, ihren Standort zu bestimmen, ihre Träume zu verwirklichen, ihre Chancen zu erkennen und zu nutzen und den eigenen Weg zu finden. „Wir wollen Frauen und Mädchen an diesem Tag stärken, inspirieren und motivieren“, sagt Frauenbeauftragte Trudi Michelsen. Sie ist sicher: „Der Weg zur Infobörse lohnt sich. Für alle.“

Von Claudia Brandau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare