In letzter Sekunde bei Seite gesprungen

Mutprobe: Schüler stellte sich vor Zug

Wabern. Was offenbar als Mutprobe gedacht war, ging zum Glück glimpflich aus: Ein 16-Jähriger aus Waldeck stellte sich am Freitag gegen 8.30 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang, nahe der Kurfürstenstraße in Wabern, auf die Gleise.

Beim Herannahen eines Nahverkehrszuges streckte er die Arme aus und sah direkt zum Lokführer. Der 42-jährige Fahrer des Zuges legte sofort eine Schnellbremsung ein. Erst im letzten Moment sprang der Schüler von den Gleisen. Verletzt wurde niemand.

Der Schüler, der mit zwei Freunden unterwegs war, wurde in der Schule gestellt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. (may)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare