Ines Thorn las im Kulturbahnhof

Mysteriöser Mord im Mittelalter

+
Die Autorin Ines Thorn war zu Gast im Kulturbahnhof Ziegenhain

Ziegenhain. Die Autorin Ines Thorn war zu Gast im Kulturbahnhof Ziegenhain: Dort las sie aus ihrem Roman „Frevlerhand“, dem vierten Teil der Reihe „Verbrechen von Frankfurt“.

Den Zuhörern gewährte die Autorin nicht nur spannende Einblicke ins Buch, sondern sie spickte die Lesung rund um mysteriöse Morde im Mittelalter auch mit Anekdoten.

Dabei verriet sie, wie sie zum Schreiben kam: An einer Frankfurter Klinik, wo sie als Bibliothekarin arbeitete, traf sie den heutigen Schwalmstädter Augenarzt Ralph Lorenz. „Der scherzte, dass Menschen aus dem Osten schlechte Bücher schreiben“, erzählte Thorn. Das habe sie als gebürtige Leipzigerin so angespornt, dass sie wenig später ihr erstes eigenes Buch in Händen hielt. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare