Drei Geschwister waren in Wohnung eingeschlossen

Nach Brand in Homberg: Drei Kinder weiter in Klinik

Homberg. Die drei Kinder, die gestern nach dem Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses von Rettungssanitätern aus der Wohnung der Familie befreit wurden, sind noch immer zur Beobachtung im Krankenhaus in Bad Hersfeld, so ein Sprecher der Polizeidirektion in Homberg.

Zwar habe sich der Verdacht auf Rauchvergiftung nicht bestätigt, doch müsse der Gesundheitszustand der Kinder weiter beobachtet werden.

Lesen Sie auch:

Balkon brannte - Sanitäter retteten Kinder aus abgeschlossener Wohnung

Die alleinerziehende Mutter der Kinder hatte nach Polizeiangaben die acht Monate, zwei und sechs Jahre alten Geschwister allein in der Wohnung gelassen und die Eingangstür abgeschlossen. Die 28-Jährige war laut Polizei zur Brandzeit unterwegs, um ein viertes Kind in den Kindergarten zu bringen. Es bestehe der Verdacht, dass sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sei. Die Polizei ermittele, das Jugendamt sei eingeschaltet.

Der Brand war auf dem Balkon des Mehrfamilienhauses im Buchenweg ausgebrochen, Nachbarn alarmierten die Feuerwehr. Als die Rettungssanitäter eintrafen, machten sich Kinder durch lautes Schreien bemerkbar - denn die saßen in der Wohnung in der Falle. Weil die Eingangstür abgeschlossen war, gab es für die Kinder kein Entrinnen. Die Sanitäter brachen kurzentschlossen die Tür auf, um die Kinder aus den bereits verqualmten Räumen zu retten.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion