Nach dem Brand: Das neue Rewe soll größer werden

Neukirchen. Im Zuge des Wiederaufbaus des Rewe-Marktes, der Anfang Juni abgebrannt war (wir berichteten), hat sich eine Schwalmstädter Immobilienfirma mit dem Eigentümer der beiden angrenzenden Grundstücke samt zweier Wohnhäuser geeinigt.

Der Eigentümer verkauft seinen Besitz, so dass nach dem Abriss der beiden Häuser beide Grundstücke für den Wiederaufbau des Rewe-Marktes zur Verfügung stehen. Auch der öffentliche Parkplatz, der mit Geld aus dem Landesprogramm Einfache Stadterneuerung finanziert wurde, soll in die Bebauung miteinbezogen werden.

Sollte der Parkplatz verkauft werden, müsste Fördergeld zurückgezahlt werden, sofern in der Innenstadt keine Ersatzparkflächen geschaffen werden.

Über dieses Thema und eine entsprechende Änderung des Bebauungsplanes wird das Parlament Neukirchen in der nächsten Sitzung am Donnerstag, 9. September, ab 20 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses beraten. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare