Nach Laternenrempler: 18-Jähriger meldete sich bei der Polizei

Ziegenhain. Nachdem er mit seinem E-Klasse-Mercedes in Ziegenhain rückwärts gegen eine Straßenlaterne geprallt war, machte sich ein 18-jähriger Schwalmstädter am Freitag zunächst aus dem Staub.

Wie die Polizei am Wochenende berichtete, hatte der 18-Jährige gegen 15.35 Uhr versucht, vor einer Apotheke an der Ziegenhainer Landgraf-Philipp-Straße rückwärts einzuparken und dabei den Laternenmast übersehen.

Artikel aktualisiert um 15.25 Uhr.

Der Mann fuhr davon und stoppte um die Ecke wieder, um den Schaden an seinem Auto, rund 4000 Euro, zu begutachten. Dabei sprach ihn eine Zeugin an, was er laut Polizei zum Anlass nahm, wiederum loszufahren. Wenig später meldete sich der 18-Jährige dann bei der Polizei. Die Instandsetzung der Laterne kostet etwa 1000 Euro.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare