B251 war fünf Stunden gesperrt

Nach Unfall zwischen Istha und Oelshausen: 600.000 Euro Schaden

+
Eine gewaltige Furche hat der Kanalreinigungs-Lkw auf der B 251 zwischen Istha und Oelshausen hinterlassen, ehe er umkippte. Fünf Stunden dauerten die Arbeiten, ehe der Lastwagen abgeschleppt war. 

Istha. Nach dem Unfall auf der B 251 zwischen Istha und Oelshausen wird die Schadenssumme höher geschätzt als zuerst angenommen. Die Aufräumarbeiten dauerten fünf Stunden. 

Zunächst mussten die Tanks des auf die Seite gekippten Saugwagens für Kanalreinigungsarbeiten von einem Spezialfahrzeug leergepumpt werden, ehe er aus dem Graben gehoben werden konnte. „Dadurch verlor der beschädigte Lkw einerseits an Gewicht, was das Aufrichten vereinfachte.

Andererseits sollte so sichergestellt werden, dass so wenig wie möglich kaputt geht“, berichtete Frank Brunst, Einsatzleiter der Feuerwehr Wolfhagen. Insgesamt rückten 31 Einsatzkräfte aus den Wehren Istha, Bründersen und Wolfhagen-Mitte an. „Der Laster hatte zum Glück kein Gefahrgut geladen, sondern nur Spülwasser und ein Schlammwassergemisch. Er hatte zuvor eine Schlammsickergrube ausgeleert“, schilderte Brunst.

Das Saugfahrzeug für Kanalreinigungsarbeiten kam zwischen Istha und Oelshausen von der Straße ab und kippte um. Die Feuerwehren aus Wolfhagen-Mitte, Istha und Bründersen sowie die Polizei waren schnell am Unfallort. Der Fahrer wurde leichtverletzt. 

Laut der Polizei kam der 51-jährige Fahrer aus dem Landkreis Göttingen gegen 14.40 Uhr von der Fahrbahn ab, durchfuhr auf einer Strecke von rund 15 Metern den Straßengraben und kippte an der Böschung um. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, war zu späterem Zeitpunkt aber bereits zurück an der Unfallstelle.

Die Straße wurde nur leicht verunreinigt. Weil der beschädigte Lastwagen jedoch auf der Straße lag und mehrere Abschlepp- und Einsatzfahrzeuge anrücken mussten, wurde die Fahrbahn gesperrt. So wurden zwei Kräne und zwei Schwerlastabschlepper benötigt.

„Die Sperrung hielt bis 19.30 Uhr an. Dann war der Lkw mit zugelassenem Gesamtgewicht von 32 Tonnen abgeschleppt“, berichtete Polizeipressesprecher Matthias Mänz, der den zunächst vermuteten Schaden am Donnerstag von 200.000 auf einen wirtschaftlichen Totalschaden von 600.000 Euro korrigierte.

Vom Unfall betroffen war auch der Feierabendverkehr, der durch Istha an der Unfallstelle vorbeigeführt wurde. 

Lastwagen kippte auf der B251 bei Wolfhagen um 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion