Nachwuchsmangel: Schwarzenberger Chor löst sich nach 64 Jahren auf

Der letzte Auftritt der Schwarzenberger Sänger. Der Chor, Tobias Nering am Piano und Chorleiterin Birgit Nering in der Schwarzenberger Kirche. Rechts im Bild die Geehrten Willi Jungermann (links) und Georg Reichmann. Fotos:  privat

Schwarzenberg. Es war jetzt unwiderruflich die letzte Jahreshauptversammlung, zu der der Vorsitzende Meinolf Stamm eingeladen hatte: Die Mitglieder des Gemischten Chors Schwarzenberg lösten ihren Verein in dieser letzten Sitzung auf.

Grund für das Ende der jahrzehntelangen Chorarbeit sei die hohe Altersstruktur der Mitglieder, berichtete Stamm. Es hätten sich trotz intensiver Nachwuchssuche im vorigen Jahr keine neuen Sänger gefunden. Deshalb habe die Chorleiterin Birgit Nering Sorge um die Qualität gehabt, sagte Stamm.

Die Mitglieder gaben bei der Abstimmung über das Fortbestehen des Vereins ein klares Votum ab: Sie stimmten mit 94 Prozent dafür, den Chor aufzulösen. So war das Weihnachtskonzert 64 Jahre nach seiner Gründung ein würdiger Abschluss.

Der Chor konnte sich bis zuletzt sehen und hören lassen: Die 29 aktiven Sänger machten 2013 mit zwölf Auftritten zu einem erfolgreichen musikalischen Jahr. Die eifrigsten Sänger in den 42 Übungsstunden waren Hannelore Jungermann (Sopran), Elsbeth Marotzke (Alt), Meinolf Stamm (Tenor) und Karl Steuber (Bass).

Die Zusammenarbeit zwischen Sängern, Vorstand und der Chorleiterin Birgit Nering sei hervorragend und vorbildlich gewesen, berichtet Meinolf Stamm. Ihm selbst sei der Schritt nicht leicht gefallen, den Antrag auf Auflösung zu stellen, berichtete er auf Anfrage der HNA: Der sei mit großer Wehmut einhergegangen.

Stamm selbst war über 40 Jahre lang eng mit dem Chor verbunden und seit 1973 in dessen Vorstand engagiert. Sein Fazit: „Wir haben keinen Nachwuchs gefunden, deshalb ist es nun einfach der Lauf der Zeit, dass Schluss sein muss.“ Doch was so pragmatisch klingt, relativiert er schnell: „Dieser Schritt hat vielen total leid getan.“

Letzte Ehrungen

Doch trotz aller Wehmut standen noch letzte Ehrungen an: Stamm ehrte für 25 Jahre Treue Erika und Georg Reichmann, seit 40 Jahren ist Willi Jungermann dabei. Für 50 Jahre Chormitgliedschaft wurde Martha Meyfarth und für 25 Jahre Chormitgliedschaft Sonja Tews geehrt. Dem gesamten Vorstand wurde eine gute Arbeit und einwandfreie Kassenführung bescheinigt.

Chorleiterin Birgit Nering sagte Danke für die langjährige gute Zusammenarbeit und Wertschätzung. Deshalb war es für sie wichtig, dass das Abschlusskonzert Chormusik auf hohem Niveau bot. Zu Liquidatoren wurden Meinhold Stamm und Martha Goldhard gewählt. (bra)

Kontakt: Meinolf Stamm, Tel. 0 56 61/4808.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare