15.000 Artikel im Sortiment

Nahkauf am Teichberg öffnet heute wieder die Pforten

+
Neueröffnung Nahkauf am Teichberg: Betreiber Sebastian Rupprecht, Melani König-Backes, Annette Döhne, Kirsten Mander, Silke Terzenbach und Mit-Betreiberin Elke Schulze (von links).

Wolfhagen. Nicht nur die 2500 Bewohner des Teichbergs dürften sich freuen: Ab Donnerstag steht mit dem Nahkauf an der Hans-Staden-Straße wieder ein Lebensmittelmarkt zur Verfügung.

Das neue Betreiberpaar Sebastian Rupprecht und seine Lebensgefährtin Elke Schulze will seine Kunden ab sofort mit einem größeren Sortiment in komplett modernisierten Räumen überzeugen.

Dafür haben die beiden Inhaber und das Unterstützerteam aus eigenen Mitarbeiterinnen sowie Nahkauf-Personal in den vergangenen Wochen teils bis in die Nacht gearbeitet, um den Kunden ab sofort den gewünschten Service zu bieten. „Und dieses Ziel haben wir erreicht“, sagt der 31-jährige Rupprecht.

Nach der Entscheidung, den Lebensmittelmarkt wiederzueröffnen, wurde gemeinsam mit Nahkauf am neuen Konzept gefeilt. Das Ergebnis: Die Geschäftsräume wirken nicht nur hell und ansprechend, durch die Umgestaltung wirkt der Markt auch größer. Definitiv vergrößert hat sich das Sortiment, 15.000 Artikel bietet das Betreiber-Paar seinen Kunden künftig.

Moderne Technik

Martin Heun, Verkaufsberater bei Nahkauf, sagt dazu: Durch die Umstellung auf das Konzept Nahkauf neu sind wir hier auf dem Stand eines kleineren Rewe-Marktes.“ Neben räumlicher und konzeptioneller Umgestaltung sei jetzt auch die Technik auf neuestem Stand. So könnten über das vernetzte Kassensystem nun auch Handy-Karten und ähnliches erworben oder aufgeladen werden. Man habe um das Potenzial des Standortes am Teichberg gewusst und den Prozess in den vergangenen Wochen aktiv begleitet, sagt Heun.

Erhalten bleiben den Kunden auch die Filiale der Landfleischerei Döring sowie der Bäckerei Plücker. Letztere wurde ebenfalls komplett modernisiert und das Sortiment erweitert. Malte Plücker, neben Bruder Christian und Vater Walter, einer der Geschäftsführer: „Wir haben eine größere fünfstellige Summe in die Hand genommen, weil wir fest vom Standort überzeugt sind und zu ihm stehen.“ Man sei sehr zuversichtlich, dass es eine langfristige Zukunft für den Markt gebe, sagt Plücker.

Dies sieht Sebastian Rupprecht ähnlich und sagt: „Wir wollen die Nahversorgung am Teichberg nicht aufrechterhalten, sondern dafür sorgen, dass die Kunden auch gerne zu uns kommen. Elke Schulze ergänzt, dass man offen sei für jede Form von Lob, Kritik und Anregungen. Der Markt ist Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr geöffnet.

Von Nicolai Ulbrich

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare