Neue Sicherungsverwahrung: Landespolitiker informierten sich in der Rudolphsaue

Neubau auf der grünen Wiese

CDU-Runde im Gelände: von links Stadtverbandsvorsitzender Karsten Schenk, Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg, Staatssekretär Mark Weinmeister, Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, Landtagsabgeordnete Hartmut Honka, Bürgermeisterkandidat Dr. Gerald Näser, Landtagsabgeordneter Armin Schwarz, Stadtrat Georg Käufler und Stadtverordnetenvorsteher Reinhard Otto machten sich in der Rudolphsaue ein Bild von dem möglichen Standort der Sicherungsverwahrung. Foto: privat

Schwalmstadt. CDU-Landespolitiker diskutieren mit Schwalmstädter Kommunalpolitikern über Standortmöglichkeiten einer Einrichtung für Sicherungsverwahrung. Gemeinsam mit seinen nordhessischen Abgeordnetenkollegen Claudia Ravensburg und Armin Schwarz sowie Staatssekretär Mark Weinmeister hat der justizpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Hartmut Honka, sich gestern in Schwalmstadt über Standortmöglichkeiten für den Neubau einer Einrichtung für Sicherungsverwahrung informiert.

Mit Bürgermeisterkandidat Dr. Gerald Näser und Vertretern der Schwalmstädter CDU besichtigten die Landespolitiker den möglichen Standort an der Rudolphsaue. „In Schwalmstadt verfügt man über sehr große Erfahrungen im Bereich des Justizvollzugs und der Sicherungsverwahrung. Darüber hinaus besteht hier eine große gesellschaftliche Akzeptanz für eine solche Einrichtung. Sollte ein Neubau auf dem bestehenden Anstaltsgelände nicht möglich sein, ist es gut zu wissen, dass mit der Rudolphsaue eine optimale und auch langfristig weitere Optionen bietende Alternative zur Verfügung steht“, sagte Hartmut Honka.

Den Gästen wurde deutlich gemacht, dass die zwischen Ziegenhain und Allendorf hinter der alten Kanonenbahn gelegene Rudolphsaue bereits in den neunziger Jahr planungsrechtlich für eine Justizvollzugsanstalt ausgewiesen worden war. „Hier könnte man zeitnah mit den Arbeiten beginnen“, sagte CDU-Bürgermeisterkandidat und Stadtverordneter Dr. Gerald Näser. Den Landtagsabgeordneten wurde deutlich gemacht, dass in Schwalmstadt auch für einen größeren Bau ein ideales Gelände zur Verfügung stehe. Außerdem seien die Bedingungen für die Einrichtung einer Sicherungsverwahrung in Schwalmstadt die besten in Hessen. (syg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare