Neubau über die Eder bei Lohre für Landwirte und Radler

Neue Brücke über die Eder auch für Schwergewichte

Neubau ersetzt die Ederbrücke aus den 40er-Jahren: Die alten Brückenpfeiler bleiben erhalten, die Auflage wird erneuert. Damit erhöht sich die Tragfähigkeit von jetzt sechs Tonnen auf 40. Weil die Brücke Teil des Ederradweges ist, gibt das Land einen Zuschuss.

Lohre. Irgendwann Ende der 40er-Jahre wurde bei Lohre die Brücke über die Eder gebaut. Längst hat sie die besten Jahre hinzer sich, und seit der letzten Brückenprüfung vor gut zwei Jahren ist sie nur noch für Fahrzeuge bis zu sechs Tonnen erlaubt. Mit dem Neubau soll das anders werden. Bis zu 40-Tonner können sie benutzen.

Kurzclip

Damit ist die neue Brücke am Sportplatz stabil genug, um die immer schwerer werdenden landwirtschaftliche Fahrzeuge zu tragen. Und sie wird breit genug: insgesamt fünf Meter, zwischen den Schrammborden 3,50 Meter.. Das war auch dem Lohrer Ortsbeirat wichtig, zumal ein Drittel der Flächen Lohrer Landwirte rechts der Eder liegen.

Zugleich ist die Brücke aber auch Teil des Ederradweges zwischen der Region Siegerland-Wittgenstein und Fuldabrück, wo der Radweg auf den Fuldaradweg (R1) mündet. Und als Radwege-Brücke wird sie vom Land Hessen finanziell gefördert. Das sind über 425 000 Euro als Zuschuss an die Stadt Felsberg. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare