Neue Dokumentation stärkt die Kompetenz der Pflegenden

Krankenpflegeteam Melsungen

Im Krankenpflegeteam Melsungen müssen Pflegekräfte künftig weniger dokumentieren und haben mehr Zeit für ihre Patienten.

In Zukunft wird mit deutlich weniger Aufwand dokumentiert: Die Pflegeeinrichtung führt ein neu entwickeltes Dokumentationssystem ein. Dabei werden mit weniger Papier alle rechtlichen und fachlichen Anforderungen erfüllt. Gleichzeitig bleibt mehr Zeit für die Pflege. „Die künftige Dokumentation stärkt die Kompetenz der Pflege, weil unseren fachlichen Einschätzungen deutlich mehr vertraut wird“, zeigt sich Katja Heuser (Pflegedienstleitung) begeistert. „Weil wiederkehrende Maßnahmen nicht mehr dauernd abgezeichnet werden müssen und wir stattdessen nur besondere Ereignisse oder wirklich wichtige Informationen erfassen, spart die Dokumentation eine Menge Zeit, in der sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt mit den pflegebedürftigen Menschen beschäftigen können.“

Das Krankenpflegeteam von Carola Schäfer hilft und versorgt seit 1994 pflegebedürftige Menschen im Altkreis Melsungen und hat sich seitdem stetig weiterentwickelt. Mitarbeiter nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil; der Qualitätsanspruch wird auf höchstem Niveau gehalten. Dadurch konnte die Einrichtung als Einzige in Melsungen bei den jährlichen Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen zum vierten Mal in Folge die Bestnote 1,0 erreichen.

Weitere Informationen unter Telefon 0 56 61 / 5 05 83

oder www.pflegeteam-melsungen.de

Pm/zmh

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.