Teilnehmer aus Homberg und Schwalmstadt

Neue Gästeführer für das Fachwerk

Schwalm-Eder. Ihr Diplom als Gästeführer erhielten jetzt 20 Teilnehmer in Büdingen, darunter auch solche aus Homberg und Schwalmstadt.

In Büdingen wurden die ersten 20 Diplomanden ausgezeichnet, die an allen Themenblöcken der Fachwerk-Gästeführerseminare der Deutschen Fachwerkstraße teilgenommen haben.

Die Themengebiete, die sie zu bearbeiten hatten, waren Denkmalschutz und Denkmalpflege, Fachwerkentwicklung, Holz und Verzimmerung, Fachwerk, Schmuck und Symbolik sowie die Leitfragen „Wie vertrete ich als Gästeführer meine Fachwerkstadt?“ und „Wie vermarkte ich als Gästeführer meine Fachwerkstadt?“

Mehr als 1000 Experten

In der Propstei Johannesberg in Fulda, Sitz der Geschäftsstelle der Fachwerkstraße, wurden in den vergangenen 17 Jahren mehr als 1000 Gästeführer der Mitgliedsstädte in den Themenbereichen Denkmalschutz, Fachwerkentwicklung, Holz und Verzimmerung, Schmuck und Symbolik geschult.

Auch das Stadtmarketing und der professionelle Umgang mit den Gästen der Städte gehörte zu den Inhalten. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare