Auf Kritik reagiert

Neue Haltestellen für die Linie 117: Bus hält bei Bedarf in Ehlen

+
Neu eingerichtet: Nahe des Dorfgemeinschaftshauses Ehlen sind jetzt zwei Bedarfshaltestellen eingerichtet.

Ehlen. Die Buslinie 117 hält ab sofort auch in Ehlen. Noch im Februar hatte Heidi Till aus Zierenberg beklagt, dass der Bus durch den Habichtswalder Ortsteil fährt, dort aber nicht hält. Erfolg.

Zu diesem Zeitpunkt führte Bürgermeister Thomas Raue (SPD) bereits Gespräche mit dem Landkreis Kassel und auch dem Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) - mit

Immer mal wieder hatten sich Bürger bei der Gemeindeverwaltung gemeldet und kritisiert, dass der Bus nicht in Ehlen hält, sagt Raue. Deshalb hat er sich dafür eingesetzt, dies zu ändern. Am Montag nun hat der Bauhof der Gemeinde Bedarfshaltestellen an der Warmetalstraße in Höhe des Dorfgemeinschaftshauses eingerichtet. In jede Fahrtrichtung steht nun ein Schild mit dem großen „H“.

Gemeinde zahlte Haltestellen

Bedarfshaltestellen bedeutet, dass der Bus dort nur dann anhält, wenn ein Fahrgast aussteigen möchte oder wenn ein Fahrgast an der Haltestelle steht, um mitzufahren. Bezahlt hat die Gemeinde die Schilder samt Mülleimer selbst. Die Einrichtung einer regulären Haltestelle mit Parkbucht wäre nicht möglich gewesen, sagt Raue. Unter anderem wegen der Breite der Straße.

Die Linie 117 ist nicht probeweise eingerichtet, wie Sabine Herms, Sprecherin des NVV betont. Viele Bürger befürchteten dies. Einen Probelauf gab es lediglich mit der Haltestelle Dörnberg. (ren)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare