Prüfungen rund ums Fahren mit der Kutsche

Neue Kutscher wurden ausgebildet

Glücklich nach bestandenem Lehrgang: (von links) Enno Georg, Mario Arbert, Patricia Strack, Konrad Weimar, Lisa-Marie Jäckel, Stefan Gabel, Heike Luckhart, Katja Gabel. Foto: privat

Zennern. Fünf Fahrschüler haben bei Fahrsport Luckhart in Zennern das Deutsche Fahrabzeichen (DFA) im Pferdesport abgelegt, und zwar in den Klassen IV und III sowie das Longierabzeichen Klasse IV.

Voraussetzung für die Lehrgänge ist ein Basispass, in dem die Teilnehmer in Theorie und Praxis die Grundlagen im Umgang mit Pferden sowie deren Sicherheit, Haltung, Gesundheit und Pflege vermittelt bekommen.

Beim DFA IV werden im theoretischen Teil die Grundkenntnisse der Fahrlehre, Kenntnisse des Straßenverkehrsrechts und Rechtsvorschriften vermittelt. Zum praktischen Teil gehören das Auf- und Abschirren, An- und Ausspannen sowie das Fahren und Beherrschen eines Ein- und Zweispänners auf dem Platz, im Gelände und im Straßenverkehr.

Für das DFA III (Bronzenes Fahrabzeichen) sind weitergehende theoretische Kenntnisse und eine intensivere Ausbildung erforderlich. In der Praxis wird zweispännig eine Dressur und ein Hindernisparcours gefahren. Eingehende Kenntnisse in der Fahrlehre und die Möglichkeit, am Turniersport teilzunehmen, werden mit dem DFA III erworben.

Unter Aufsicht der Prüfer Konrad Weimar und Enno Georg legten Katja Gabel, Mario Arbert, Patricia Strack und Lisa-Marie Jäckel das DFA IV ab. Die Prüfung für das DFA III und DLA IV bestand Stefan Gabel. (red) • Internet: www.Fahrsport-Luckhart.de.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare