In der Freiheit ist Platz für einen Discounter, Drogeriemarkt und 100 Parkplätze

Neue Läden im Frühjahr

Noch eine Baustelle: Die alten Gebäude wurden abgerissen, die Straße (rechts) wird es so nicht mehr geben. Eine Verbindung zum Gewerbegebiet ist nur noch fußläufig geplant. Fotos: ula

Gudensberg. Wo noch vor einigen Wochen die Gebäude des früheren Tegut- und des Getränkemarktes standen, türmen sich jetzt die Schuttberge. Auf dem Gelände an der Freiheit in Gudensberg, zwischen Stadtpark und Bahnradweg, wird gebaut, denn dort sollen bis zum Frühjahr 2015 ein neuer Lebensmittel-Discounter und ein Drogeriemarkt stehen.

Der Discounter werde zur Netto-Kette gehören und eine Fläche von 1200 Quadratmetern haben, sagte Bürgermeister Frank Börner auf Anfrage der HNA. Der Investor wird außerdem eine 800 Quadratmeter große Fläche an einen Drogeriemarkt vermieten. „Den benötigen wir in Gudensberg dringend“, sagte Börner.

Dem Abrissbagger zum Opfer gefallen ist auch die Scheune, die am Rande des Rad- und Fußweges auf der früheren Bahntrasse stand. Nicht wieder hergestellt wird außerdem die Straße, die die Freiheit mit dem Gewerbegebiet in den Bahnwiesen verband. „Sie wird für Autoverkehr nicht benötigt“, meint der Bürgermeister. Allerdings wird es eine Querungsmöglichkeit für Radfahrer und Fußgänger geben.

Mit den Investoren gibt es die Vereinbarung, dass die etwa 100 Parkplätze, die auf dem Gelände entstehen, auch von der Stadt genutzt werden können – für ihre Veranstaltungen im nahen Stadtpark mit seiner Freilichtbühne.

„Das ist eine wichtige Ergänzung“, sagt Börner. Bisher wurde die Parkfläche nach Geschäftsschluss abgesperrt. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare