80 Jugendliche hatten ihren großen Auftritt

Neue Rollen: Schüler aus Gudensberg führten Musical auf

+
Sie hatten den Mut mitzumachen: 80 Schülerinnen und Schüler der Gudensberger Gesamtschule beteiligten sich an den beiden Aufführungen des musikalischen Stückes, als Darsteller, Sänger und Musiker.

Gudensberg. Zwei große Auftritte hatten die 80 Schüler der Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) im Bürgerhaus von Gudensberg. Sie haben ihr Musical "Lampenfieber" präsentiert.

Alle zwei Jahre führt die GAZ ein Musical auf. Lampenfieber hatte da sicher auch der eine oder andere der jungen Darsteller, bevor sich der Vorhang öffnete. Mit dabei war neben der Theater-AG, dem Chor der fünften Klassen, dem Schüler und Lehrerorchester und weiteren Akteuren, die in andere Rollen schlüpften, auch die Gymnastik-AG.

Die Rollen, die es einzustudieren galt, waren allen gut bekannt, denn die Schüler spielten Schüler. Dabei ging es um Mut, um Selbstvertrauen und darum, Träume und Wünsche wahr werden zu lassen.

Schule in der Schule

Zum Inhalt: An einer Schule soll ein Musical aufgeführt werden. Ein Plakat und eine Liste, in der sich interessierte Mädchen und Jungen eintragen können, hängt auf dem Gang.

Sie spielte die Paula: Leonie Löwe-Krieg (10 aG) musste zuerst über ihren eigenen Schatten springen, um sich für die Teilnahme am Musical einzutragen. 

Einige würden gerne mitmachen, andere wieder finden eine Reihe von Ausreden, um nicht von den Mitschülern überredet zu werden. Und dann ist da noch Paula (Leonie Löwe-Krieg), die gerne einmal in eine andere Rolle schlüpfen würde. Sie ist in der Schule eine Außenseiterin, wird von den anderen Kindern nicht gemocht und hat daher nicht den Mut, sich einzutragen.

Es ist fraglich, ob das Musical überhaupt zustande kommt, als sich doch einige Schüler für die Proben am Nachmittag melden, auch Paula ist dabei. Endlich kann sie den anderen Schülern zeigen, was sie drauf hat, und ihre Mitschüler merken, dass auch sie ein Teil der Schulgemeinschaft ist.

Seit Oktober liefen die Vorbereitungen für das Musical an der GAZ. Die beiden Musiklehrer Gunther Hehenkamp und Karin Hofer probten mit dem Orchester und den Sängern den musikalischen Teil, Katharina Hublitz und Peter Häßel waren in der Theater-AG für das Einstudieren der Texte verantwortlich.

Viel Applaus

Die Arbeit und das fleißige Proben haben sich ausgezahlt. Von dem zahlreichen Publikum an beiden Aufführungsabenden gab es viel Applaus für alle, die bei „Lampenfieber“ mitgewirkt hatten.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare