Neue Seilbahn für Sachsenhäuser Kinder

+

Gilserberg - Zwei Jahre lang vermissten die Sachsenhäuser Kinder ihre Seilbahn. Das Spielplatzgerät war in die Jahre gekommen und musste demontiert werden.

Jetzt freuen sich Kinder und Eltern sowie Ortsvorsteher Marc Viehmann über ein neues Modell: Finanziert werden konnte die Anschaffung aus dem Erlös des Spielplatzfestes, 1200 Euro. Der Lions-Club unterstützte das Projekt außerdem mit 500 Euro, ein privater Spender mit 300 Euro. Den größten Batzen finanzierte die Stiftung „Ein Herz für Kinder“, insgesamt 2350 Euro.

Die Gemeinde sorgte mit den Mitarbeitern des Bauhofes für den Aufbau, der 800 Euro kostete. Für den Lions-Club war am Samstag Andreas Pötter zur Einweihung gekommen. Die Initiative, Spender zu suchen, ging unter anderem von Petra Dehnert aus. Sandra Ebener-Riebeling knüpfte den Kontakt zu einem Seilbahnhersteller und zur Stiftung. „Ich hatte mit vier Jahren gerechnet, bis wir eine neue Seilbahn haben. Ich freue mich, dass es dank des Engagements schon früher geklappt hat“, sagte der Ortsvorsteher. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare