Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren kostet zwischen 120 und 220 Euro

Kinderbetreuung: Neue Zeiten, neue Gebühren

+
Mehr Platz durch Anbau: Der neue Bewegungsraum ermöglicht Umbauten im Innern des Hauses, um dort bis zu zehn Kinder unter drei Jahren aufzunehmen. Der Altbau aus den 60er-Jahren hat neue Fenster erhalten und wird noch von außen wärmegdämmt.

Melsungen. Fünf Stunden, sieben Stunden oder neun - die Melsunger Eltern mit Kindern unter drei Jahren haben die Wahl und zahlen für die Betreuung zwischen 120 und 220 Euro monatlich.

Die Gebühren, die das Melsunger Parlament am Montagabend einstimmig beschlossen hat, unterscheiden sich aber nicht nur hinsichtlich der Betreuungsdauer sondern auch des Platzes. So kosten fünf Stunden in einer altersübergreifenden Gruppe 120 Euro, die in einer reinen Kleinkinderkrippe wie die von den Vereinen Kids und Kim 180 Euro.

Bei sieben Stunden sind es jeweils 20 Euro mehr und bei neun Stunden weitere 20 Euro. Bei dieser Ganztagsbetreuung liegen die Sätze folglich bei 160 bzw. 220 Euro im Monat.

Ende August gab es in Melsungen 308 Kinder unter drei Jahren. Bis zum Jahresende 2009 standen für sie 99 Betreuungsplätze zur Verfügung. Das waren 32 Prozent. Die Bundesregierung gibt aber eine Quote von 35 Prozent vor, erklärte Mathias Will, bei der Stadtverwaltung unter anderem für Kindergärten zuständig. Melsungen will aber 40 Prozent erreichen.

Das schafft die Stadt, weil der städtische Kindergarten Bachfeld nach der Erweiterung durch den angebauten Bewegungsraum derzeit innen umgebaut wird. Zehn Plätze werden noch in diesem Monat geschaffen für Kinder zwischen sechs Monaten und zwei Jahren, also für die Unter--Dreijährigen.

14 Plätze entstehen im Katholischen Kindergarten, der bis zum Sommer nächsten Jahres um eine fünfte Gruppe erweitert wird. (bmn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare