Pfarrer Marco Firnges pilgerte mit Gästen

Auf neuen Wegen Glauben entdecken

Unterwegs mit dem Pilgerstab: Werner und Hanne Jung, Tao-Sen Jäckel und Pfarrer Marco Firnges (von links). Foto: Rose

Schwalm. Fünf Kirchen verteilt auf 20 Kilometer – sie waren am Samstag Ziel von Pfarrer Marco Firnges aus Spieskappel. Der Geistliche, der selbst leidenschaftlich gern pilgert, hatte zum Tagespilgern entlang des Pfades eingeladen. Zusammen mit Hanne und Werner Jung sowie Tao-Sen Jäckel, alle aus Frielendorf, startete Firnges am Vormittag in Ziegenhain. Weitere Stationen waren Niedergrenzebach, Trutzhain, Loshausen und Treysa. Um auf den Spuren des Glaubens zu wandeln, gab der Pfarrer den Läufern Impulse. „Wer Wege geht, die schon andere gegangen sind, der macht sich bewusst, dass auf diesen Wegen auch Teile des Glaubens ein Stück mit ins Leben genommen werden“, sagte Firnges. Besonders viel Wert legte der Pfarrer darauf, dass auf dem Weg auch Zeit für Stille und Ruhe war.

Die Gäste genossen das Tagespilgern in vollen Zügen und schmückten den von Firnges mitgebrachten Stab in Form eines Kreuzes mit Blumen vom Wegesrand. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare