Heinrich Gerdes löst Geschäftsführer Harald Umbach ab

Neuer Mann im Hospital

Einstand in Fritzlar: Kuratoriumsvorsitzender Karl-Otto Winter, der ärztliche Direktor Dr. Wolfgang Dausch, Stiftungsgeschäftsführerin Barbara Gawliczek, der bisherige Geschäftsführer Harald Umbach, Tanja Adamovsky von der Pflegedienstleitung, Carmen Otto-Krug vom OP-Management und Kuratoriumsmitglied Jürgen Sauerwald (von links) hießen den neuen Geschäftsführer des Fritzlarer Hospitals, Heinrich Gerdes (2. von links), herzlich willkommen. Foto: Zerhau

Fritzlar. Das Hospital zum Heiligen Geist in Fritzlar hat mit Heinrich Gerdes (49) einen neuen Geschäftsführer. Er löst damit Harald Umbach ab, der das Amt seit 2011 bekleidet hat.

Einen Tag nach dem offiziellen Dienstantritt wurde Gerdes in einer Feierstunde ins Amt eingeführt.

Kuratoriumsvorsitzender Karl-Otto Winter sagte in seiner Ansprache, dass im Hospital zum Heiligen Geist ein Generationswechsel stattfinde.

Der neue Geschäftsführer trage nun die Verantwortung für über 550 Mitarbeiter des Hauses mit seiner 886-jährigen Vergangenheit. Gleichzeitig dankte der Kuratoriumsvorsitzende dem scheidenden Geschäftsführer Harald Umbach für seinen Einsatz im Krankenhaus.

Umbach ist seit 1994 im Fritzlarer Hospital beschäftigt, war Personalchef und stellvertretender Direktor und seit 2011 Geschäftsführer. Er wird bis zum Eintritt in den Ruhestand einer neuen Aufgabe im Hospital nachgehen.

Gesundheitsstandort

Auch der ärztliche Direktor Dr. Wolfgang Dausch hieß den neuen Geschäftsführer herzlich willkommen. In seinen Grußworten sagte Dausch, dass das Hospital zum Heiligen Geist zu den führenden Häusern im Schwalm-Eder-Kreis gehöre, man Fritzlar damit zum Gesundheitsstandort gemacht habe und auch weiterhin die Eigenständigkeit wahren wolle.

Heinrich Gerdes betonte, dass er sich auf die neue Aufgabe freue.

Wichtig sei die Grund- und Regelversorgung im Haus. Man wolle weiterhin erfolgreich am regionalen Markt agieren.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare