Neuer Service: Internetplattform soll Neu-Bürger anlocken

Wolfhager Land. Mangel an Fachkräften, Bevölkerungsschwund und eine wachsende Zahl an Häusern, die im Landkreis Kassel leerstehen. Das war vor acht Monaten der Ausgangspunkt einer Überlegung im Verein Region Kassel-Land, in dem alle 29 Landkreiskommunen Mitglied sind. Jetzt hat der Verein eine neue Internetplattform präsentiert, die helfen soll, Arbeitssuchende in die Region zu lotsen.

Die Datenbank liefert dem Ortsfremden, der einen Job in Aussicht hat, eine Fülle an wichtigen Informationen. Für jede Kreiskommune können Daten über Wohnraum, Arbeitsplätze, medizinische Versorgung, Bildung und Angebote rund um die Familie abgefragt werden. Wie Touristikmanager Reiner Merkel vom Verein Kassel-Land sagt, wurden für die Datenbank keine eigenen Informationen eingespeist. Auch müsse das Angebot nicht gepflegt werden. Vielmehr wurden Schnittstellen programmiert, an denen vorhandene Datensätze etwa von der Arbeitsagentur, Stepstone und Immoscout auf einer Ebene zusammenlaufen.

„Das System ist so gut wie die Datenbanken der Partner“, sagt Merkel. Drei bis vier Mal am Tag würden die Informationen aktualisiert. Die Internetplattform soll nun mit den Auftritten der großen Arbeitgeber in der Region verlinkt werden. Auch Kai Lorenz Witt-rock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel, hat seine Unterstützung zugesagt, die Seite publik zu machen, ebenso das Servicezentrum Regionalentwicklung, das an einer Fachwerk-Immobilienbörse arbeitet, auf deren Daten ebenfalls zugegriffen werden kann.

„Die Frage ist, wie kommen die Firmen an gute Mitarbeiter? Und wie kann man den Jobsuchenden die Region schmackhaft machen?“, sagte Reinhard Schaake, Vereinsvorsitzender. Die Antwort soll die Plattform (deine.region-kassel-land.de) geben. Die Region habe viel zu bieten, man müsse es den Menschen nur zeigen.

Von Antje Thon

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare