Biohof Henkel baut außerhalb des Dorfes

Neuer Stall für 240 Schweine

Haben bald doppelt so viele Schweine: Die Biolandwirte Heidrun und Gerhard Henkel aus Binsförth bauen derzeit einen neuen Stall außerhalb des Ortskerns. Foto:  M. Berger

Binsförth. Der Biohof Henkel in Binsförth expandiert. Die Ökolandwirte Heidrun und Gerhard Henkel bauen derzeit auf dem Haberstiel, am Ortsausgang in Richtung Beiseförth, einen neuen Schweinestall.

Der sollte ursprünglich als Behausung für Mutterkühe dienen. Ab kommendem Jahr werden dort aber 240 Schweine untergebracht. Tiere, die das Ehepaar zusätzlich anschaffen wird. Die Kühe bleiben, wo sie sind.

250 Tiere im Dorf

Um eine mögliche weitere Geruchsbelästigung zu vermeiden, haben Heidrun und Gerhard Henkel mit Rücksicht auf die Mitbewohner im Dorf umdisponiert. „Immerhin haben wir an unserem Hauptstandort im Dorf bereits 250 Schweine“, sagte Gerhard Henkel im Gespräch mit der HNA. „Da wollen wir unseren Nachbarn nicht noch einmal die gleiche Menge zumuten.“

Mit 360 Quadratmetern Stallfläche und zusätzlichen 280 Quadratmetern Auslauf erwartet die Schweine im neuen Stall.

Henkels schwören auf ökologische Schweinehaltung: Jedem einzelnen Tier steht in dem Stall die zweieinhalbfache Fläche im Vergleich zur konventionellen Schweinehaltung zur Verfügung.

Mehr Bewegungsfreiheit

Gerhard Henkel erklärt: „Die Vorschriften sehen 0,5 bis 0,8 Quadratmeter pro Schwein vor. Wir bieten jedem Tier aber eine Fläche von zwei bis zweieinhalb Quadratmetern.“ Stall und Auslauf würden außerdem mit Stroh eingestreut. „Damit können die Tiere die Wärme besser halten, und die Emissionen der Exkremente werden gebunden“, erklärte Henkel.

Den Eingriff in die Natur durch den Bau des Schweinestalls gleicht das Ökolandwirte-Paar mit einer Streuobstwiese auf dem Rodenberg und mit einem Grünstreifen aus, der um den Neubau angelegt werden soll.

Seit April laufen die Bauarbeiten, im März soll alles fertig sein. Ortsvorsteherin Doris Küllmer freut sich über den Unternehmergeist von Heidrun und Gerhard Henkel: „Wir können froh sein, dass wir in Binsförth einen Biohof haben. So etwas gibt es nicht überall.“ (zbg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare