Neuer Versuch mit Wochenmarkt

Frisches aus der Region: Auf dem Homberger Marktplatz findet ab 1. Juni wieder der samstägliche Wochenmarkt statt - mit Beiprogramm. Archivfoto: aqu

Homberg. Auch wenn die Wetteraussichten für das nächste Wochenende eher mau sind: In Homberg beginnt der samstägliche Wochenmarkt am 1. Juni. Das teilt Stadtmarketing-Chef Dr. Dirk Richhardt mit.

„Unsere Umfrage mit fast 200 Rückläufern ergab, dass die Homberger sich den Samstag als Markttag wünschen“, sagt Richhardt, Dieser Termin sei allerdings schwierig, da die meisten Beschicker an Samstagen andere Märkte wahrnehmen würden.

Trotzdem sei es den Organisatoren gelungen, einige Anbieter nach Homberg zu locken. „Wir rechnen am 1. Juni ab 8 Uhr nicht gleich mit einem durchschlagenden Erfolg, sondern gehen davon aus, dass ein solcher Markt wachsen muss“, sagt Richhardt.

Um das Interesse an einem Homberger Markt dauerhaft zu etablieren, hat das Stadtmarketing verschiedene begleitende Programme eingebaut. Da sind zuerst die Marktplatzkonzerte zu nennen, die bereits um 10 Uhr beginnen, um die Marktbesucher zu unterhalten. Schluss ist um 12 Uhr, damit noch Gelegenheit besteht, in den Homberger Fachgeschäften letzte Einkäufe zu tätigen. Dazu wird jeden Samstag ein Betrieb ein besonderes Angebot machen.

Am 15. Juni wird neben Konzert und Markt die Hessentags-Oldtimerrally den Homberger Marktplatz erreichen, dazu der Hessentags-Fahnenlauf. Ab 16 Uhr findet ein großes Open-Air-Konzert eines Niederländischen Orchesters statt.

Vom 27. bis 29. Juni wird an drei Tagen der Homberger Marktplatz zu einem französischen Feinkostmarkt, der vor allem am Samstag, 29. Juni, das Homberger Marktgeschehen bereichern wird. „Mit diesem Begleitprogramm hoffen wir das Interesse an einem eigenen Homberger Frischemarkt stabilisieren und ausbauen zu können“, sagt Richhardt. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare