Dr. Heinz-Josef Kaum tritt Nachfolge von Dr. Heinz-Harald Riedel an - Katja Treiber neue Oberärztin

Neues Führungsduo in der Frauenklinik

Oberärztin Katja Treiber

Schwalmstadt. Die Frauenklinik des Asklepios-Klinikums Schwalmstadt ist unter neuer Leitung: Dr. med. Heinz-Josef Kaum ist seit 1. September neuer Chefarzt und leitet die geburtshilfliche und gynäkologische Abteilung. Der bisherige Leitende Oberarzt der Frauenklinik tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Heinz-Harald Riedel an.

Dr. Heinz-Josef Kaum studierte und promovierte laut Pressemitteilung an der Universität in Aachen und begann seine berufliche Laufbahn 1986 im Marienhospital in Kevelaer.

1993 erwarb er seine Facharzt-Anerkennung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Daneben setzte er Schwerpunkte in den Bereichen Spezielle Operative Gynäkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin sowie Gynäkologische Onkologie.

„Eine wohnortnahe, hochwertige und verlässliche medizinische Versorgung ist für Schwalmstadt und die umliegenden Gemeinden von großer Bedeutung“, freut sich der Regionalgeschäftsführer von Asklepios, Dr. Dirk Fellermann, über die Neubesetzung.

Der Mediziner, der sich als Teamplayer sieht, ist verheiratet, hat fünf Kinder und unternimmt in der Freizeit gerne Ausflüge mit der Familie.

Tatkräftige Unterstützung bekommt er durch seine neue Oberärztin, der Gynäkologin Katja Treiber. Die 32-jährige Fachärztin arbeitet seit 2007 in den Asklepios- Kliniken im Schwalm-Eder-Kreis. Geboren in Thüringen studierte sie in Jena. Katja Treiber lebt mit ihrem Partner in Welferode. (alx) Kontakt: Frauenklinik mit der Abteilung für Gynäkologie/geburtshilfliche Abteilung: Tel. 0 66 91/799450 oder www.asklepios.com

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare