Neues Heft: Die Juden und ihre Synagogen

Fritzlar. Um die Juden und ihre Synagogen in Fritzlar, Ungedanken und Züschen geht es in dem neuen Heft aus der Reihe „Beiträge zur Stadtgeschichte“, die der Fritzlarer Geschichtsverein herausgibt. Autor ist der Pfarrer i. R. Paulgerhard Lohmann.

In seinem Beitrag zur Geschichte der früheren jüdischen Gemeinde in Fritzlar skizziert der Autor die historische Entwicklung der jüdischen Gemeinden in Fritzlar, Ungedanken und Züschen und erläutert und beschreibt die Geschichte und Architektur der jeweiligen Bet-Räume und Synagogen.

Das Heft ist ausgestattet mit aktuellem Bildmaterial, historischen Skizzen und hat an jedem Kapitelende Hinweise zu weiterführender Literatur. Mit dem vorliegenden Heft gibt der Autor fundierte Einblicke in das religiöse und rituelle Leben der früheren jüdischen Gemeinden und rundet damit seine jahrelangen Forschungen zur Fritzlarer jüdischen Geschichte ab. Finanziert wurde das Heft aus Spenden, die der Autor gesammelt hat.

Erhältlich ist die Broschüre zum Preis von 7,50 Euro in der Tourist-Information. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare