Nach Insolvenz der Schlein GmbH: Neue Firma Haktan produziert Fleisch für Muslime

Neues Kapitel in der Metzgerei

Geschäft mit Islam-gerechtem Fleisch: Haktan-Geschäftsführer, Hakan Kargavos. Foto: Ludwig

Ziegenhain. Nach der Insolvenz der Metzgerei Schlein, die zuletzt Filialen in Ziegenhain, Wasenberg, Neustadt und Stadtallendorf betrieben hat, kehrt nun wieder Leben in die Betriebsräume in Ziegenhain ein. Mit der Haktan GmbH eröffnet ein Betrieb, der Rinds- und Lammwürste für Muslime produziert und diese deutschlandweit an türkische Supermärkte vertreibt. Von den mutmaßlich unsauberen Geschäftspraktiken des früheren Metzgerei-Geschäftsführers Dybus distanzieren sich die neuen Betreiber.

Klaus Schlein, der Eigentümer des Hauses, ist froh, mit der Haktan GmbH und deren Geschäftsführer Hakan Kargavos ein aus seiner Sicht tragfähiges Nachfolgeunternehmen als Mieter gefunden zu haben. Mit der insolventen Schlein GmbH hatte der Hauseigentümer nichts zu tun. Ihm ging es nach der Pleite in erster Linie darum, dass es in der Metzgerei möglichst bald mit neuem Konzept weitergeht.

Keine Hygieneprobleme

Das Veterinäramt hatte die Firmenräume, in denen stellenweise ausgebessert werden musste, in den vergangenen Wochen inspiziert und der Firma eine Zulassung erteilt. Klaus Schlein ist froh, dass damit die Gerüchte um Hygieneprobleme vom Tisch sind.

Optimistisch blicken auch die derzeit drei Mitarbeiter der Haktan GmbH in die Zukunft. Die Auftragslage sei gut, sagt Kargavos. Beliefert würden vor allem Großabnehmer in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Mittelfristig würden fünf bis acht Mitarbeiter für die Produktion der Würste benötigt.

Geschlachtet wird in der Metzgerei nicht, das Fleisch wird angeliefert und in Ziegenhain nach islamischen Regeln („halal“) zubereitet. Zu diesen Regeln gehört es etwa, dass Muslime kein Schweinfleisch oder Blut verzehren dürfen. Auf Grundlage dieser islamischen Vorschriften hat sich in Deutschland bereits ein kleiner Wirtschaftszweig entwickelt. Etwa 400 Firmen bieten hierzulande Halal-Produkte an.

Abnehmerkreis vergrößern

Betreiber Kargavos ist sich sicher, dass er seinen Abnehmerkreis noch vergrößern kann: „Wir können prinzipiell überall nach Deutschland liefern“, sagt der Mann, der aus Mannheim nach Ziegenhain gekommen ist.

Einen Neustart gibt es auch im alten Verkaufsraum der Metzgerei, der derzeit renoviert wird. Dort wird Christian Schlein – unabhängig von der Haktan GmbH – in drei Wochen ein Imbiss eröffnen, der unter anderem Mittagstisch und Partyservice anbietet.

Von Bastian Ludwig

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare