Söhrewalder will in Körle Wohnungen bauen – Gemeinde unterstützt das Vorhaben

Neues Mietshaus für Senioren

Blick auf die Guxhagener Straße: Rechts im Bild ein Holztransporter, dahinter die bereits fertiggestellten Seniorenwohnungen. Rechts davon will Investor Horst Wendel noch einmal ein Haus mit zwölf Wohnungen errichten. Foto: Grugel

Körle. Investor Horst Wendel aus Söhrewald will eigenen Angaben zufolge in Körle ein Haus mit zwölf seniorengerechten Wohnungen bauen. Unterstützt wird das Vorhaben von der Gemeinde durch die Vergabe eines Darlehens oder eine Bürgschaft. Das beschloss das Parlament laut Verwaltung am Donnerstagabend.

Bauherr Horst Wendel hat bereits auf dem Gelände Am alten Schulgarten ein Haus mit acht Seniorenwohnungen errichtet. Das zweite Gebäude mit zwölf Wohnungen soll in unmittelbarer Nähe gebaut werden, erklärte der Investor. Für das Vorhaben hat der Söhrewalder von der Gemeinde bereits ein etwa 1275 Quadratmeter großes Grundstück erworben.

Land Hessen gibt Darlehen

Bürgermeister Mario Gerhold begrüßte das Vorhaben. Der Bedarf für den Wohnraum sei da. Das Projekt werde vom Land Hessen mit einem zinsgünstigen Darlehen gefördert. Bedingung dafür sei indes eine Beteiligung der Gemeinde.

Die gestalte sich nach dem Entscheid des Parlaments wie folgt: Der Gemeindevorstand sichert entweder eine Ausfallbürgschaft von maximal 240 000 Euro zu oder bietet für sechs Wohnungen ein Darlehen von zusammen 60 000 Euro sowie für weitere sechs Wohnungen eine Ausfallbürgschaft in Höhe von 120 000 Euro.

Im Gegenzug ist die Vermietung an Einkommensgrenzen der künftigen Nutzer gebunden und die Kaltmiete auf 4,20 Euro je Quadratmeter Wohnfläche festgelegt.

Die Mietpreisbindung sichere in der Gemeinde Körle bezahlbaren Wohnraum auch für Menschen mit geringem Einkommen, erklärte Gerhold.

Baubeginn soll 2013 sein. Das Mietshaus wird laut Investor mit einem Fahrstuhl ausgestattet. Es liegt in unmittelbarer Nähe von Arztpraxis, Apotheke und Einkaufsmöglichkeiten im Ortszentrum. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare